Eulenstraße in Fröndenberg einseitig gesperrt: Telekom verlegt Glasfaserkabel

dzSchnelles Netz im Anmarsch

Die Eule in Fröndenberg geht‘s jetzt nur noch runter und nicht mehr rauf. Entlang der Straße werden alte Kupferkabel gegen Glasfaser ausgetauscht – für schnelleres Internet.

Fröndenberg

, 29.07.2019 / Lesedauer: 2 min

Wer von der Alleestraße in die Eulenstraße abbiegen möchte, um nach Ostbüren zu fahren, oder Fröndenberg in Richtung Unna zu verlassen, muss in den nächsten Tagen einen Umweg fahren. Die Telekom hat bis Samstag, 3. August, um 16 Uhr eine Umleitung eingerichtet.

Jetzt lesen

Denn das Unternehmen tauscht im Bereich Mühlenberg bereits seit einigen Wochen alte Kupferkabel gegen moderne Glasfaserkabel aus. Ziel ist es, die Geschwindigkeit des Internets zu verbessern. Da aktuell Sommerferien sind, hat Matthias Weischer von der Stadtverwaltung keine Bedenken, dass es durch die Sperrung zu Verkehrsproblemen kommt.

Eulenstraße in Fröndenberg einseitig gesperrt: Telekom verlegt Glasfaserkabel

Nur ein kleines Stück unter dem Bordstein wird das neue Kabel liegen, durch das Daten mit bis zu 250 Megabit pro Sekunde fließen. © Marcel Drawe

Am Montag war der Bereich, in dem die Kabel verlegt werden sollen, bereits zu weiten Teilen ausgehoben. Nicht nur im Kernort, sondern auch in Ardey, Langschede und Strickherdicke soll das Internet schneller werden. Wenn die Arbeiten fertig sind, wird ein Teil der Fröndenberger über die neuen Glasfaserkabel voraussichtlich mit Geschwindigkeiten von 100 bis 250 Megabit pro Sekunde surfen können.

Das wird voraussichtlich aber noch eine Weile dauern. Laut Gregor McKinney, Sprecher der Deutschen Telekom, werden die Anwohner ihr schnelles Netz im ersten Quartal 2020 nutzen können.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger SPD Fröndenberg

Groschek nutzt Fröndenberger Jubiläum zur Abrechnung mit unsozialen Strömungen in der SPD

Hellweger Anzeiger St. Marien Fröndenberg

Fröndenbergs Katholiken wünschen eigenen Gemeindeleiter – Kirchenvorstand tritt zurück

Meistgelesen