Eltern verprügeln Busfahrer mit Besen – er soll ihre Tochter geschlagen haben

Vorfall in Menden

Weil er ihrer Tochter auf den Hintern geschlagen haben soll, verprügelten Eltern am Donnerstagmorgen einen Schulbusfahrer mit einem Besen. Die Polizei ermittelt gegen beide Seiten.

Menden

, 11.11.2018, 13:12 Uhr / Lesedauer: 1 min

Beim Einsteigen in den Bus soll ein Schüler einer anderen Schülerin ein Bein gestellt haben. Der Busfahrer habe die Elfjährige nach hinten geschoben, um den aufkeimenden Streit zu verhindern – das gab der Fahrer der Polizei nach dem Vorfall zu Protokoll. Laut Polizei habe das Mädchen geschrien, sei ausgestiegen und habe ihrer draußen wartenden Mutter erzählt, der Busfahrer habe sie auf den Hintern geschlagen. Das soll die Mutter derart verärgert haben, dass sie den Chauffeur anschrie.

Vater schlägt auf Busfahrer ein

„Draußen vor dem Bus packte sie ihn am Hemd und schleuderte ihn zu Boden. Dann habe sie einen Besen geholt und ihn damit bedroht“, so die Polizei. Zugeschlagen haben soll anschließend der Vater, der dazugekommen war.

Die Polizei stellte den zerbrochenen Besenstil sicher. Ermittelt wird nun gegen beide Seiten: den Fahrer und die Eltern der Elfjährigen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Baustellen

Sperrungen an der Ardeyer Straße: Bahnübergänge werden zu Hürden für Autofahrer

Hellweger Anzeiger Einzelhandel

3raum an der Alleestraße in Fröndenberg schließt: Ausverkauf startet im November

Hellweger Anzeiger Bürgermeisterwahl

CDU-Spitze bricht Schweigen um Bürgermeisterkandidatur des Beigeordneten Freck

Hellweger Anzeiger Kommunalwahl 2020

Bürgermeisterwahl: Darum muss die SPD sich vor CDU-Kandidat Freck fürchten

Meistgelesen