Diebe erbeuten bei zweitem Einbruch Grillfleisch

SV Langschede

Kürzlich waren es 100 Bratwürste, jetzt war das Grillfleisch weg: Innerhalb einer Woche suchten Einbrecher den Verkaufsstand des SV Langschede heim. Der Verein geht jetzt in die Offensive.

Fröndenberg

, 30.10.2018, 11:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
Diebe erbeuten bei zweitem Einbruch Grillfleisch

Zum zweiten Mla innerhalb weniger Tage suchten Einbrecher den Verkaufsstand des SV Langschede heim. © Privat

Die Alten Herren des SV Langschede hatten eine Veranstaltung vorbereitet und in dem Verkaufsstand auf dem Vereinsgelände Grillfleisch gelagert. Nachdem die Einbrecher zwischen dem 26. und 27. Oktober erneut zuschlugen, mussten die Fußballer ihre Pläne notgedrungen abbrechen. „Das ist nicht mehr lustig“, sagte ein wütender Marcus Gerke zu unserer Zeitung. Der Vorsitzende des SV Langschede hält das Vorgehen der Täter für absolut dreist. Denn weil der SVL das Gelände wegen des DFB-Minispielfeldes öffentlich zugänglich halten muss, ist zumindest tagsüber keine absolute Sicherung der Vereinsgebäude möglich.

Einbrecher müssen mit Bolzenschneider zu Werke gegangen sein

Dennoch müssen die Einbrecher mit großer Gewalt vorgegangen sein. Denn eingestiegen sind der oder die Täter in die massive Holzhütte, in der regelmäßig Vorräte gelagert werden. „Die Hütte hat eine massive Holztür, die mit einem Stahlriegel und einem hochwertigen Vorhängeschloss gesichert ist“, beschreibt Marcus Gerke das durchaus größere Hindernis, das überwunden werden musste. Offensichtlich gingen die Einbrecher mit einem Bolzenschneider zu Werke. Gerke: „Das muss man erst einmal knacken.“ Zu seinem Bedauern hat, anders als beim Einbruch zuvor, diesmal kein Zeuge verdächtige Personen im Tatzeitraum wahrgenommen.

Einbruch in sensiblen Bereich: „Ein total bescheuertes Gefühl“

Innerhalb weniger Tage musste der SV Langschede es hinnehmen, dass in einen geschützten Bereich eingedrungen wurde, in dem Lebensmittel gelagert werden. „Das ist ein total bescheuertes Gefühl“, sagt Marcus Gerke. Man werde aber nicht hilflos zusehen, wie weiter an der Unnaer Straße eingebrochen wird: Marcus Gerke kündigt an, die Sicherheitsvorkehrungen sowohl für Verkaufsstand als auch für das Vereinsheim erheblich zu verstärken.

Jetzt lesen

Die Polizei gibt den Tatzeitraum mit Freitag auf Samstag, 26. bis 27. Oktober, zwischen 18 Uhr und 16 Uhr an. Hinweise von Zeugen werden erbeten an die Polizei in Unna unter Tel. (0 23 03) 9 21 31 20 oder 92 10.
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Ev. Kirchengemeinde Dellwig
„Tränen im Augenwinkel“: Abschied vom Bodelschwingh-Gemeindehaus
Hellweger Anzeiger Innenstadtentwicklung Fröndenberg
Fassadenprogramm: Diese Häuser sind nun aufgehübscht - mit Unterstützung der Stadt
Hellweger Anzeiger Anliegerbeiträge
„Foul gegen die Bürger“: Jetzt setzt Sabina Müller dem Kämmerer die Pistole auf die Brust