Ausstellungsfläche im Fröndenberger Rathaus ist bis 2022 ausgebucht

Rathausgalerie

Nicht nur für dieses Jahr, auch schon für 2021 hat die Stadt genug Künstlerinnen und Künstler an der Hand, die das Rathaus mit Kunst beleben. Das sind die Künstler 2020.

Fröndenberg

, 06.03.2020, 12:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Vorsitzende des Kulturausschusses Sabine Müller begrüßte die Künstlerinnen Heidi Schröder (Mitte) und Susanne Lamche zur ersten Ausstellung in der Rathausgalerie.

Die Vorsitzende des Kulturausschusses Sabine Müller begrüßte die Künstlerinnen Heidi Schröder (Mitte) und Susanne Lamche zur ersten Ausstellung in der Rathausgalerie. © Udo Hennes

In der Galerie im Erdgeschoss des Fröndenberger Rathauses gibt‘s seit einigen Jahren Kunst zu sehen. Ein bunter und kreativer Ausgleich zur Verwaltungsarbeit, die sich die meisten Rathausgäste wohl zumindest grau und eintönig vorstellen.

Und die regelmäßig wechselnde Bilder und Kunstwerke verschiedener lokaler und überregionaler Künstlerinnen und Künstler sind in Fröndenberg offenbar gern gesehen. Denn das Rathaus über das gesamte Jahr über mit Kunst zu füllen, war auch für 2020 kein Problem. Im Gegenteil: „Wir sind schon für das Jahr 2021 ausgebucht“, freut sich Fachbereichsleiter Ole Strafthoff, der die Ausstellungen am Donnerstag im Ausschuss für Kultur, Tourismus und Stadtmarketing vorgestellt hat.

Jetzt lesen

Die erste Ausstellung läuft bereits seit dem 12. Januar und dauert noch bis zum bis 18. März. Gezeigt werden aktuell die Bilder von Susanne Lamche und Heidi Schröder – unter dem Titel „Zeitfenster“.

Es folgen:

  • 22. März bis 13. Mai 2020, Franz Ott – „Die 7. Plage“
  • 17. Mai bis 12. August, Aquarell-Kurs VHS Unna
  • 16. August bis 30. September, Mannes Kroes
  • 4. Oktober bis 20. Dezember, Heike Kaiser
  • 6. Dezember bis Januar 2021, Kooperation mit dem Kunstverein Fröndenberg

Öffnungszeiten

Rathausgalerie Fröndenberg

  • Die Galerie befindet sich im Rathaus an der Bahnhofstraße 2 und ist geöffnet während der Dienstzeiten der Stadtverwaltung.
  • Montag bis Mittwoch 8 bis 16 Uhr, Donnerstag 8 bis 17 Uhr, Freitag 8 bis 12 Uhr

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Quarantäne
„Man möchte sie in den Arm nehmen“: Fröndenbergerin in England vermisst Eltern daheim
Hellweger Anzeiger Pandemie
Coronavirus im Schmallenbach-Haus eingedämmt – Weiterer Todesfall – Panne bei Tests
Hellweger Anzeiger Straßenanierung
Straßenbauarbeiten: Ostbürener Straße nach Ostern für fünf Wochen gesperrt