Der Markplatz ist fertig: So sieht es in Fröndenbergs neuer Mitte aus

dzStadtentwicklung

In dieser Woche wurden die letzten Kübel bepflanzt. Jetzt ist der Marktplatzumbau ganz offiziell geschafft. Alle Fröndenberger können sich nun selbst ein Bild vom Ergebnis machen.

Fröndenberg

, 24.10.2020, 04:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Während am Parkplatz noch die letzten Linien gezogen wurden, ließen sich am Freitag so gut wie gar keine Fröndenberger Bürger auf dem umgebauten Marktplatz blicken, um das endgültige Ergebnis monatelanger Bauarbeiten in Augenschein zu nehmen. Das mag wohl am zwischenzeitlich strömenden Regen gelegen haben.

Von der ungünstigen Wetterlage nicht beeindrucken ließen sich allerdings etliche Mitarbeiter der Stadtverwaltung. Sie fiebern bereits auf die feierliche Einweihung des Platzes und die Eröffnung der Stadtbücherei hin.

Auf dem Maktplatz gibt es mehrere neue Stromkästen, die genug Saft für Veranstaltungen wie etwa Kirmes und Konzerte liefern. Bürgermeister Friedrich-Wilhelm Rebbe verschafft sich einen Eindruck.

Auf dem Maktplatz gibt es mehrere neue Stromkästen, die genug Saft für Veranstaltungen wie etwa Kirmes und Konzerte liefern. Bürgermeister Friedrich-Wilhelm Rebbe verschafft sich einen Eindruck. © Neumann

So führte nicht nur Bauamtsleiter Martin Kramme über das frische Pflaster. Auch Bürgermeister Friedrich-Wilhelm Rebbe ließ es sich nicht nehmen, einen Blick auf die neuen Bänke und Anschlüsse zu werfen, bevor er sich in die trockene Bücherei begab.

Wer den Marktplatz von der Bahn aus kommend betritt, findet dort, wo zuvor noch die Anlagen der Straße erkennbar waren, einheitliches Pflaster vor.

Wer den Marktplatz von der Bahn aus kommend betritt, findet dort, wo zuvor noch die Anlagen der Straße erkennbar waren, einheitliches Pflaster vor. © Hornung

Von der Bahn aus kommend, erwartet Fröndenberger nach der Marktplatzumgestaltung ein stimmiges Bild. So liegt schon neben der Parkfläche bis zum Endes des Platzes einheitliches Pflaster. Der Bereich an der Bahn war vor dem Umbau noch asphaltiert. Die Umgestaltung des Parkplatzes, der vor Kopf eine kleine Radstation bekommt, soll 2021 und 2022 folgen.

„Hier am Marktplatz war die öffentliche Hand Vorreiter, jetzt ziehen die Eigentümer nach.“
Bauamtsleiter Martin Kramme

Und auch das Erscheinungsbild einiger Häuser, deren Fassaden und Hinterhöfe bisher auffällig unschön waren, könnte sich noch verbessern, kündigt Martin Kramme an. Die Stadt stehe mit den Eigentümern in Kontakt. Der Besitzer des Ernstings-Gebäudes habe Interesse signalisiert, sich am Fassadenprogramm zu beteiligen.

Nach einem Besitzerwechsel könnte es auch mit dem Gebäude, in dem sich das Café Melange befindet, bergauf gehen. „Hier am Marktplatz war die öffentliche Hand Vorreiter, jetzt ziehen die Eigentümer nach“, freut sich der Bauamtsleiter.

Blumenkübel sind gleichzeitig Sitzbänke

Wer sich über die Größe der Blumenkübel an der Bahn wundern sollte: Es sind primär Sitzgelegenheiten mit Bepflanzung in der Mitte, erklärt die Stadtverwaltung. So wie das Pflaster sind auch die Sitzgelegenheiten auf dem Markt einheitlich gestaltet. Und zwar aus Tropenholz. Wurde über den Baustoff zuvor viel diskutiert, scheint zumindest die Optik, so der Tenor der vergangenen Tage, bei den Fröndenbergern anzukommen.

Die verschiedenen Sitzgelegenheiten auf dem umgestalteten Marktplatz sind jeweils aus dem gleichen Holz gestaltet.

Die verschiedenen Sitzgelegenheiten auf dem umgestalteten Marktplatz sind jeweils aus dem gleichen Holz gestaltet. © Hornung

Auch der obere Bereich des Marktplatzes ist neu gestaltet. Steine dienen hier als Barriere, damit Fahrzeuge nicht ungehindert auf den Marktplatz fahren können.

Auch der obere Bereich des Marktplatzes ist neu gestaltet. Steine dienen hier als Barriere, damit Fahrzeuge nicht ungehindert auf den Marktplatz fahren können. © Hornung

Dort, wo die Durchfahrt bald mit steuerbaren Pollern abgesperrt werden soll, stehen rechts und links der Fahrbahn jeweils zwei Hochbeete. „Ohne die Kübel hätten wir noch mehr Poller aufstellen müssen“, erklärt Kramme. Die jetzige Lösung sei in seinen Augen viel eleganter.

Auch zwischen der Pizzeria und der Bäckerei tauchen bekanntes Holz und bekannte Steine wieder auf.

Auch zwischen der Pizzeria und der Bäckerei tauchen bekanntes Holz und bekannte Steine wieder auf. © Hornung

Grundsätzlich wollte die Stadt so wenige Sicherheitspoller wie möglich aufstellen lassen. Stattdessen sorgen an Gefahrenstellen Kombinationen aus verschiedenen Barriere-Elementen wie Steinen und Bänken dafür, dass Fahrzeuge nicht ungehindert auf den Platz fahren können.

Neben dem Fontänenfeld, das auch im Herbst noch in Betrieb sein soll, ist mit Sicherheit auch dieses „Vier-Gewinnt-Spiel“ etwas für Kinder.

Neben dem Fontänenfeld, das auch im Herbst noch in Betrieb sein soll, ist mit Sicherheit auch dieses „Vier-Gewinnt-Spiel“ etwas für Kinder. © Hornung

Neben einem Trinkwasserspender, den die Stadtwerke gestiftet haben, gehören neue Stromversorgungssäulen für Feste und Märkte sowie ein „Vier-Gewinnt-Spiel“ zu den Neuerungen in Fröndenbergs Mitte.

Umgestaltet wurde der Markt im Rahmen des Integrierten Stadtentwicklungskonzepts. In einem weiteren Schritt soll der Platz von Bruay ein neues grüneres Gesicht erhalten.

Auch mit Blick von der Alleestraße aus wirkt der Marktplatz einheitlich.

Auch mit Blick von der Alleestraße aus wirkt der Marktplatz einheitlich. © Hornung

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Messerattacke im Himmelmannpark
Das Urteil: Richter glauben Messerstecher „James-Bond-Geschichte“ nicht
Hellweger Anzeiger Feuerwehr Fröndenberg
Mit Video: Feuerwehr Fröndenberg ist für den Katastrophenfall gerüstet
Hellweger Anzeiger Hochsicherheitspoller
Amokfahrt von Trier: Fröndenbergs Anti-Terror-Poller halten viel aus – aber nicht alles