Das Lehrschwimmbecken an der Overbergschule bleibt noch monatelang geschlossen

dzAufwändige Sanierung

Das sanierungsbedürftige Lehrschwimmbecken in der Overbergschule wird vor den Sommerferien nicht mehr geöffnet. Ein Schulleiter erläutert, warum es am Ende der Schulzeit dennoch nicht an Schwimmunterricht fehlt.

Fröndenberg

, 29.03.2019, 11:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Vereine und Schulkinder müssen sich noch eine ganze Weile gedulden: Die notwendige Sanierung des Lehrschwimmbeckens an der Overbergschule wird sich voraussichtlich bis nach den Sommerferien hinziehen. Die Schwimmhalle ist bereits seit Mitte September 2018 geschlossen, nachdem sich Kacheln im Becken gelöst hatten.

Reparaturaufträge sind vergeben – Start der Sanierung in Osterferien

Die Reparaturaufträge seien inzwischen von der Stadt an die Handwerksunternehmen vergeben worden, teilte Bauamtsleiter Martin Kramme auf Anfrage mit. Man rechne damit, dass in den Osterferien, die am 15. April beginnen, die Sanierungsarbeiten beginnen können. Die Maßnahme sei sehr umfangreich und dauere daher. Im September war festgestellt worden, dass Fliesen an der Beckenwand von Wasser hinterspült worden waren. Bei der anschließenden Überprüfung des entleerten Beckens stellte sich heraus, dass an vielen Stellen die Fliesen hohl lagen oder gerissen waren. Die alten Kacheln sind mittlerweile komplett entfernt worden. Das neue Verkleben und Abdichten ist wegen nötiger Trocknungsintervalle sehr zeitintensiv. „Unser Wunsch wäre, dass das Schwimmbecken nach den Sommerferien wieder geöffnet werden könnte“, sagte Kramme. Garantieren könne man derzeit aber keinen Termin für die Wiedereröffnung.

Grundschüler sollen zwei Halbjahre lang Schwimmunterricht erhalten

Der Schwimmunterricht für die Grundschulen in der Stadtmitte musste zunächst ganz ausfallen. Dafür gab es zunächst mehr Sportunterricht in der Turnhalle. Seit Ende Februar hat die Stadt einen Schulbus gechartert, der Kinder aus der Gemeinschaftsgrundschule sowie der Overbergschule zum Lehrschwimmbecken an der Sonnenbergschule in Langschede bringt. An einem Tag pro Woche können nun zwar jeweils drei Klassen des zweiten und dritten Jahrgangs in Langschede am Schwimmunterricht teilnehmen. Schwimmstunden, die in der Stadtmitte ausfallen, können dadurch aber nicht kompensiert werden. Laut Jürgen Haverkamp, Schulleiter der Overbergschule, dürfte den Schülerinnen und Schülern unter dem Strich aber keine in der Grundschulzeit vorgesehene Schwimmstunde entgehen. Erst- bis Viertklässler sollen in insgesamt zwei Halbjahren Schwimmunterricht erhalten. „Das schaffen sie“, so Haverkamp.

Die Sanierungskosten hatte die Verwaltung zuletzt mit 75.000 Euro beziffert, enthalten sind darin Fliesenarbeiten für 65.000 Euro sowie erforderliche Schwimmbadtechnik für 10.000 Euro.

Jetzt lesen
Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Sonderzüge zum BVB
Zum BVB-Spiel gegen Köln fahren noch keine Sonderzüge über Fröndenberg
Hellweger Anzeiger Finanzausschuss
Mehr als 800.000 Euro: Schulen stehen weit oben auf der Investitionsliste der Stadt
Meistgelesen