Dank neuer Route erobern Pedalritter beim Stadtradeln Fröndenbergs Hofläden

dzStrecke in Planung

So stiefmütterlich wie 2018 soll das Fröndenberger Stadtradeln 2019 nicht über die Bühne gehen. Die Planer sind dabei, spezielle Routen zu entwickeln. Und die zu den Hofläden hat Potenzial.

Fröndenberg

, 19.03.2019, 13:31 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die diesjährige Stadtradel-Aktion vom 25. Mai bis 14. Juni soll Fröndenbergs Radlern mehr Anreize bieten als im vergangenen Jahr. Denn damals war wegen Krankheit des betreuenden Rathaus-Mitarbeiters das Stadtradeln doch recht abgespeckt über die Bühne gegangen. Diesmal soll alles besser werden.

So arbeiten ADFC und Tourist-Info gerade daran, eine Route für das Stadtradeln zu erarbeiten, die eine Genießertour von Hofladen zu Hofladen möglich machen soll. „Wir haben schon mit den Landwirten gesprochen und Höfe ausgewählt, der Track ist aber noch nicht per GPS erfasst“, sagt Eckhard Overbeck vom ADFC. Dies soll jedoch bis Anfang Mai erfolgen. Dann wird die Strecke über das Programm „Outdoor Active“ und über die Internetseite der Stadt Fröndenberg abrufbar sein.

Von der Hofkäserei bis hin zum Fischhof

Mit den Landwirten hat Overbeck bereits Kontakt aufgenommen. Und sie zeigen sich durch die Bank begeistert davon, wenn mehr Menschen ihre Höfe kennenlernen. „Die Route hat durchaus Potenzial, mit noch mehr Hofläden ausgebaut, komplett aufgearbeitet und längerfristig ins Routenverzeichnis aufgenommen zu werden“, sagt Overbeck. Er bedauert ohnehin, dass das touristische Potenzial in Fröndenberg nicht komplett ausgeschöpft werde. „Würde man unsere Stadt im Urlaub sehen, fände man viele Dinge total toll und außergewöhnlich. Aber für uns sind sie viel zu selbstverständlich“, meint Overbeck.

Die sechs Hofläden, die für die Route ausgeguckt wurden, sind jedenfalls sehr sehenswert. Mit von der Partie sind: der Ostbürener Hof von Sebastian Becker an der Burgstraße 5, der Frömerner Neulandhof Eckei an der Ostbürener Straße 120, der Ardeyer Hähnchenhof Zur Nieden an der Feldstraße 58, der Wickeder Fischhof Baumüller (Scheda 3) und der Bausenhagener Geflügelhof Ostermann an der Palzstraße 24.

Ruhrtalradweg bekommt neues Schild und Infotafeln

In einem Bürgerantrag war zudem der Ruf nach einer besseren Beschilderung des Ruhrtalradweges laut geworden. Die Stadtverwaltung hat aber ohnehin schon ein Beschilderungskonzept erarbeitet, das ab diesem Monat umgesetzt werden soll. Einzig eine geforderte Willkommenstafel hinter der Ruhrbrücke, die die aus Richtung Menden kommenden Radler begrüßt und auf die wenige hundert Meter entfernte Tourist-Information hinweist, soll zusätzlich installiert werden. Außerdem soll dort auch eine Stadtkarte zur besseren Orientierung angebracht werden. Dies allerdings muss die Politik zunächst noch beschließen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Justizvollzugskrankenhaus

Gefangener schwebt nach Selbstmordversuch im JVK Fröndenberg in Lebensgefahr

Hellweger Anzeiger Mit Karte: Straßenbau

Heißer Asphalt für drei der schlimmsten Schlaglochpisten Fröndenbergs

Hellweger Anzeiger Geschwindigkeitsüberwachung

Verkehrsteam in Fröndenberg trifft der Schlag nach Messung in Tempo-30-Zone

Meistgelesen