Daniel Herrmann befördert sich selbst vom Unteroffizier zum König

dzSteile Schützenkarriere

Wehmütig schauten Heinz und Petra Liedschulte hoch in den Kugelfang, denn am Samstag wurden beim Vogelschießen des Schützenvereins Kirchspiel Dellwig ihre Nachfolger gesucht – und gefunden.

von Peter Benedickt

Fröndenberg

, 13.07.2019 / Lesedauer: 2 min

Zwei traumhafte Jahre gingen für die beiden Regenten um 18.08 Uhr zu Ende, denn da holte Daniel Herrmann mit dem 282. Schuss die Reste des Aars mit Namen Dagobert von der Stange.

Ohne einen einzigen Orden

Der 44-jährige Kunststoff-Schweißer ließ sich ausgiebig von den Schützen feiern und nahm seine Gattin Yolanda Floriana Gonzalo zur Mitregentin. Er ist die erste Majestät in der langen Geschichte des Kirchspiels, der ohne einen einzigen Orden an seiner Uniform gleich das höchste Amt innehat.

„Gerade die Schützenjacke überreicht bekommen, zum Unteroffizier befördert worden, so eine Karriere ist sicherlich einmalig“, schmunzelten seine Kameraden.

Das Fässchen kostet eine Spende

Nach den Ehrenschüssen auf den stolzen Vogel, zeigte die regierende Kaiserin Regina Kwikert ihr gutes Auge: Sie holte das Fässchen von Dagoberts Hals. Das kostete sie 30 Liter Gerstensaft als Spende.

Den Apfel traf Hubert Hoffmann (70. Schuss), Alfred Preus sicherte sich das Zepter (160. Schuss) und die Krone fiel bei Kaiser Eckhard Kwikert (194. Schuss) .

Königin mit Prinzgemahl

Auch der Nachwuchs hat eine neue Königin: Sophie Schwabe regiert nun die Kinder gemeinsam mit Prinzgemahl Hendrik Leiste.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Harry Wijnvoord und Matze Knop

Promis am Abschlag: Kinderlachen sammelt Spenden mit Golf-Aktion in Fröndenberg

Hellweger Anzeiger Königsproklamation in Hohenheide

Mit dem 148. Schuss fällt „Gerd“: Am Samstag feiern die Adler-Schützen den neuen König

Meistgelesen