Fröndenberger Praxis am Markt öffnet wieder – mit Konsequenzen

dzCoronavirus

Die Praxis am Markt darf am Donnerstag wieder öffnen. Die Ärzte ziehen jedoch ihre Lehren aus der vorübergehenden Schließung in dieser Woche – mit Konsequenzen für die Patienten.

Fröndenberg

, 18.03.2020, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Praxis am Markt darf am Donnerstag wieder öffnen. Nachdem Ärzte wie Mitarbeiter allesamt negativ getestet worden sind, hat das Gesundheitsamt des Kreises Unna am Mittwoch die Freigabe erteilt. Folgenlos bleibt die vorübergehende Schließung in dieser Woche allerdings nicht. Die beiden Inhaber der Gemeinschaftspraxis ziehen ihre Lehren daraus, wie Dr. Peter Keuler erläutert.

Jetzt lesen

Seine wichtigste Botschaft lautet: „Niemand muss Angst haben, sich bei uns infiziert zu haben.“ Gleichwohl wollen er und seine Kollegen die Schutzmaßnahmen verstärken.

Dazu zählt unter anderem, dass ab sofort nur noch vier Patienten gleichzeitig in die Praxis gelassen werden, um die Ansteckungsgefahr zu minimieren. Das bedeutet auch: Niemand soll mehr ohne telefonische Voranmeldung kommen – egal, um was es geht. Wer es doch tut, muss im Zweifel mit Wartezeiten rechnen; vor der Praxis, versteht sich. Außerdem wird eine Infekt-Sprechstunde eingeführt. Soll heißen: Patienten mit Schnupfen, Husten und anderen Symptomen eines grippalen Infektes sollen grundsätzlich nur noch in einem bestimmten Zeitfenster behandelt werden.

„Wir müssen das nun strenger regeln“, sagt Keuler. „Sonst werden wir der Lage nicht mehr Herr werden.“

Telefonisch ist die „Praxis am Markt“ unter Tel. 02373/7341 zu erreichen.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Baugebiet Obsthof
Alle Baugrundstücke in Ostbüren verkauft - doch bezahlbarer Wohnraum bleibt frommer Wunsch
Hellweger Anzeiger Häusliche Isolation
Coronavirus: Mindestens 1100 Menschen im Kreis Unna in Quarantäne geschickt