Seit einiger Zeit fährt der Bürgerbus zu Kulturveranstaltungen auf Haus Opherdicke. Während der Corona-Pandemie sind einige Termine ausgefallen. Jetzt geht es wieder los. © Archiv/Jana Peuckert
Schutzkonzept

Coronasicher zum Konzert: Kultur-Bürgerbus kutschiert zum Haus Opherdicke

Konzerte können trotz anhaltender Corona-Pandemie wieder gespielt werden. So wie das Haus Opherdicke nötige Schutzmaßnahmen trifft, gewährleistet auch der Kultur-Bürgerbus eine coronasichere Fahrt.

Der Kultur-Bürgerbus fährt Kulturfreunde aus Fröndenberg auch zu den Open-Air-Konzerten auf Haus Opherdicke. Im Juli und August finden die Konzerte im dortigen Innenhof statt: auf einer Bühne mit Überdachung vor der Scheune.

Zu hören gibt es Kammermusik sowie Auftritte aus der Reihe WeltMusik MusikWelt. Die Besucherzahl ist auf 100 begrenzt, es gilt ein Hygienekonzept.

Der Kultur-Bürgerbus tut das Seinige, um einen sicheren Transport zu gewährleisten: Im Fahrgastraum besteht die aus dem ÖPNV bekannte Maskenpflicht. Der Fahrerraum ist mit einer Klarsichtfolie eingehaust und mit einer Durchreiche versehen, wie Bürgerbus-Chef Jochen Oberschelp beschreibt.

Karten gibt es noch für folgende Auftritte: Klavierkonzert mit Hyounglok Choi (22. Juli), Klavierkabarettist Michael Sens (24. Juli), Joscho Stephan Trio (6. August),

Klavierkonzert mit Valére Burnon (26. August), Chris Hopkins meets the Dutch Swing All Stars (27. August).

Karten können nur bei der Stabsstelle Kultur des Kreises Unna unter Tel. (0 23 03) 27 18 41 sowie 27 25 41 reserviert werden. Abfahrt des Busses ist jeweils um 18.45 Uhr in Fröndenberg, Sparkasse Im Stift. Anmeldung ist erforderlich. Rückfahrt ist circa 15 Minuten nach Konzertende. Hin- und Rückfahrt kosten 5 Euro.

Über den Autor
Redaktion Fröndenberg
Geboren 1972 in Schwerte. Leidenschaftlicher Ruhrtaler. Mag die bodenständigen Westfalen. Jurist mit vielen Interessen. Seit mehr als 25 Jahren begeistert an lokalen Themen.
Zur Autorenseite
Avatar
Lesen Sie jetzt