Corona-Konzept geht auf: Zahl der Tagesgäste im Freibad Dellwig knapp unter Maximum

dzVerlängerte Öffnungszeit

Zwei Prognosen sprechen für das Freibad Dellwig: die Vorhersage der Besucherzahl pro Tag ebenso wie jene für ein heranziehendes Hochdruckgebiet. Kein Wunder, dass nun dauerhaft länger geöffnet wird.

Fröndenberg, Dellwig

, 03.08.2020, 15:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die vorhergesagte Großwetterlage lässt die Freibäder frohlocken. Bei hochsommerlichen Temperaturen in nächster Zeit will das Bürgerbad in Dellwig nun dauerhaft länger öffnen. Das verträgt sich auch mit dem Corona-Konzept.

Zwischen 30 bis 35 Grad Celsius soll die Quecksilbersäule ab der zweiten Wochenhälfte vorerst verharren. Für das Freibad in Dellwig ist das gute Wetter in der verspätet begonnenen Saison ein Segen. Die Tore des Bades wird man nun ab Donnerstag, 6. August, bis auf Weiteres täglich bis 20.30 Uhr öffnen. Schwimmen können die Badegäste jeden Abend bis 21 Uhr.

Jetzt lesen

„Wir wollen damit auch Berufstätigen eine Chance geben“, sagt Dirk Weise, Geschäftsführer der gemeinnützigen Betreibergesellschaft. Die verlängerte Öffnung war nur möglich, weil viele Helfer zusätzliche Schichten in dem vom Förderverein vorwiegend ehrenamtlich gemanagten Bad einlegen werden.

So galt es, weitere Rettungssschwimmer für die Abendstunden zu gewinnen oder auch das Kassenpersonal aufzustocken. Viel Manpower war da gefragt, schließlich wird der Kiosk im Bad seit dieser Saison ebenfalls von Ehrenamtlichen betrieben.

Auch bei der Spätöffnung bis 22 Uhr am vergangenen Freitag ist das Corona-Konzept aufgegangen: Zu selben Zeit waren genau 876 Badegäste auf dem Badgelände – maximal 900 sind gestattet.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Verwaltung Fröndenberg
Zwei neue Gesichter im Rathaus: Thorsten Eisel und Michael Köhler ergänzen das Team
Hellweger Anzeiger Corona-Pandemie
Button-Aktion bringt über 1000 Euro für die Coronahilfe der Aktion Lichtblicke
Hellweger Anzeiger Tempo 30 und Elternhaltestellen
Schulwegsicherung in Fröndenberg: Unfallstatistik spricht für gutes Konzept
Hellweger Anzeiger Amtsgericht Unna
Erst Anzeige wegen Bedrohung und Freiheitsberaubung, dann kollektives Schweigen