Christkindelmarkt in Fröndenberg eröffnet Marktplatz in vorweihnachtlichem Flair

Redakteur
Udo Hennes
Traditionell wurde auf der Bühne wieder ein weihnachtliches Programm von Kindern aus Fröndenberg geboten. © Udo Hennes
Lesezeit

Drei Tage lang wird Fröndenberg zum Mekka für alle, die kleinere Weihnachtsmärkte lieben und noch auf der Suche nach dem einen oder anderen Geschenk sind. Der Christkindelmarkt unterscheidet sich in wohltuender Weise vom Trubel in den Großstädten und von Straßenzügen, in denen sich ein Essensstand an den nächsten reiht.

Um 16 Uhr startete der Christkindelmarkt bei kaltem Wetter, aber (noch) ohne Schnee. Ein Glühwein oder auch ein Kinderpunsch war den meisten Besuchern also durchaus recht. Selbst die, die schon häufig auf dem Christkindelmarkt waren, dürften eine Veränderung bemerken: Nach der Umgestaltung des Marktplatzes steht die Bühne nun an einer anderen Stelle, die Marktfläche ist etwas größer.

Auf der Bühne gibt es am Samstag von 14 bis 22 Uhr und am Sonntag von 13 bis 18 Uhr ein abwechslungsreiches Programm. Für alle, die bei der Weihnachtslotterie gewinnen wollen, dürfte die Verlosungen am Sonntag (14.30 bis 15 Uhr und 16.30 bis 17.30 Uhr) mit besonderer Spannung verfolgen. Wichtig: Gewinnen kann nur, wer dann auch vor Ort ist.

Der Sonntag ist zudem verkaufsoffen. Neben den vielen regionalen Produkten im Budendorf laden also auch Fröndenbergs Händler zum Geschenke-Bummel ein.