Tourismus

Camping mit Wohnmobil in Fröndenberg: Neue Pläne für Stellplatz

Seit Jahren wünschen sich viele, dass in Fröndenberg ein Wohnmobilstellplatz entsteht. Nun präsentiert ein Architekturbüro konkrete Pläne – einen favorisierten Ort gibt es schon.
Schon seit langem besteht in Fröndenberg der Wunsch nach einem Wohnmobilstellplatz. Nun werden konkrete Pläne vorgestellt.
Schon seit langem besteht in Fröndenberg der Wunsch nach einem Wohnmobilstellplatz. Nun werden konkrete Pläne vorgestellt. © picture alliance/dpa

Der erste Antrag stammt aus dem November 2019. Damals wandte sich die Fröndenberger SPD-Fraktion an den damaligen Bürgermeister Friedrich-Wilhelm Rebbe und schlug die Vergabe von Architekturleistungen zur Erstellung eines Wohnmobilplatzes vor. Schon in dem Antrag hieß es unter anderem „Wir halten es für gegeben, dass diese Maßnahme vergeben wird, um nach den Jahren des Wartens in eine Umsetzung zu kommen.“

Nun, im Juni 2022, werden erste Pläne vorgestellt. Am 7. Juni präsentiert das Architekturbüro Gieger seine Ideen im Ausschuss für Kultur und Tourismus. Die Sitzung beginnt um 17.30 Uhr in der Aula der Gesamtschule in Fröndenberg.

Wie der Vorlage zu entnehmen ist, belaufen sich die Baukosten für die Entwurfsplanung auf rund 210.000 Euro. Darüber hinaus fallen für Ingenieurleistungen sowie Baugrunduntersuchen weitere Kosten in Höhe von etwa 30.000 Euro an.

Ein Ort für einen möglichen Stellplatz scheint schon bereits festzustehen. Im Beschlussvorschlag soll die Verwaltung beauftragt werden, „a) die in der Sitzung vorgestellte Konzeptionierung eines Wohnmobilstellplatzes im Himmelmannpark weiter zu verfolgen.“ Außerdem sollen Fördermöglichkeiten geprüft werden.

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.