Bußgeld für abgelaufenen Energieausweis: Stadtwerke erinnern an Erneuerung

dzStadtwerke Fröndenberg

Zurzeit werden viele Häuser verkauft und vermietet. Auf dem neusten Stand sollten dafür unbedingt die Energieausweise sein. Die Stadtwerke erklären, welche Ausweise jetzt auslaufen.

Fröndenberg

, 04.11.2019, 14:29 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auch in diesem Jahr laufen in Fröndenberg nach Auskunft der Stadtwerke wieder viele Energieausweise ab. Erneuern Bürgerinnen und Bürger sie nicht, droht ein Bußgeld.

Jetzt lesen

2007 wurden die ersten Ausweise für Gebäude ausgestellt. Die Dokumente sind zehn Jahre gültig und treffen wichtige Aussagen über eine Immobilie: „Informationen über Heizkosten und Dämmwerte werden ja immer wichtiger“, erklärt Michael Freitag, Vertriebsleiter der Stadtwerke Fröndenberg.

Starke Konjunktur im Wohnungsmarkt

Der Energieausweis

  • Die Angaben, die im Energieausweis vermerkt sind, sollen Mietern oder Käufern dabei helfen, eine realistische Vorstellung vom Energiebedarf der Immobilie zu bekommen.
  • Damit er auch den direkten Vergleich mit anderen Wohnobjekten erleichtert, ordnet der Ausweis jedes Haus in eine Energieeffizienzklasse zwischen A+ bis H ein.
  • Dieses System ist dem des Energielabels sehr ähnlich, mit dem seit einigen Jahren Kühlschränke, Waschmaschinen und andere Elektrogeräte ausgestattet werden.
„Derzeit erleben wir eine starke Konjunktur im Immobilienmarkt. Deshalb sollte jeder Haus- und Wohnungseigentümer, der seine Immobilie verkaufen oder vermieten möchte, unbedingt noch mal das Ausstellungsdatum seines Energieausweises überprüfen.“ Wer beim Besichtigungstermin keinen gültigen Energieausweis vorlegen kann, muss mit einem Bußgeld rechnen. Energieausweise werden von den Stadtwerken Fröndenberg ausgestellt.

Zu den auslaufenden Dokumenten gehören beispielsweise Energieausweise für Gebäude, die vor 1966 errichtet worden sind. Für sie war der Ausweis Mitte 2008 zur Pflicht geworden. Ganz ähnlich verhält es sich mit Häusern, die seit dem 1. Oktober 2007 neu gebaut oder modernisiert worden sind.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Stadtentwicklungskonzept

Fassadenprogramm: Die Förderung soll einfacher, Fröndenberg so schöner werden

Hellweger Anzeiger Klimafreundlich heizen

Holzpellets als Alternative zu Gas und Öl: Das sind die Vor- und Nachteile

Hellweger Anzeiger Ideenwettbewerb

Gute Nachricht für Autofahrer: Auch 2020 kein Wettbewerb für Karl-Wildschütz-Parkplatz

Hellweger Anzeiger Fröndenberg macht an

Weihnachtsbeleuchtung in Fröndenberg: Dieses Jahr sind es rund 90.000 LED

Hellweger Anzeiger Sozialhilfeempfänger

Stromsperren: Ratsherr kritisiert „Vollstrecker“ der Stadtwerke Fröndenberg

Hellweger Anzeiger Abwassersatzung

Wieder Ärger über Abwassergebühr: „Nachmieter zahlen Rechnung von Dauerduschern“