Bus-Chaos in Fröndenberg: Auch die Overbergschule kritisiert Westfalenbus

dzSchulweg

Die Leiterin der Overbergschule, Monika Corbach, bemängelt schlechte Absprachen mit dem Westfalenbus in der Vergangenheit. Inzwischen hat das Unternehmen reagiert.

Fröndenberg

, 21.01.2020, 16:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Früh morgens in der Dunkelheit allein an der Haltestelle, falsche Anzeigen und Verspätungen: Nicht nur die Fröndenberger Schülerinnen und Schüler, die nach Unna zur Schule fahren, auch die Kinder, die aus den Ortsteilen jeden Morgen zu den Schulen in der Stadtmitte fahren, haben Probleme mit den Westfalenbus-Fahrplänen. Das bestätigt auch die Schulleitung der Overbergschule.

Jetzt hat sich das Unternehmen erstmals zu den Problemen geäußert – und Änderungen angekündigt, die schon ab Mittwoch, 22. Januar, gelten sollen. Damit wird das Verkehrsunternehmen möglicherweise nicht alle Eltern zufrieden stellen, wie etwa Monika Corbach, Leiterin der Overbergschule, befürchtet. Sie hat ein spontanes Treffen mit Eltern geplant, um die neuen Pläne durchzusprechen.

Jetzt lesen

Grundsätzlich begrüßen Schulleitung und Eltern, dass Westfalenbus den aktuellen Fahrplan optimiert hat. Dennoch sei es zu bedauern, dass in der Vergangenheit Abstimmungsversuche gescheitert seien.

Hinweise von Schulen und Eltern zum Jahresende berücksichtigt

Die Westfalenbus GmbH habe schon zum Ende des Jahres Hinweise von Schulen und Eltern aufgenommen und mit dem Start des Fahrplans umgesetzt. Denn zunächst habe es so ausgesehen, dass gut ausgebaute Bushaltestellen oder Haltestellen an verkehrssicheren Nebenstraßen für die Fröndenberger Grundschüler nicht mehr angefahren werden sollten. Hier habe das Unternehmen schon vor Start des neuen Fahrplans auf Proteste reagiert und entsprechend nachgebessert, räumt Corbach ein.

Jetzt lesen

Weiterhin erschien allerdings die Haltestelle Overbergstraße nicht im Fahrplan und in den Routenplänen der Busfahrer. Erst jetzt – in der Änderung des neuen Fahrplans – wird die Haltestelle an der Schule berücksichtigt.

Bus-Chaos in Fröndenberg: Auch die Overbergschule kritisiert Westfalenbus

Monica Corbach (Mitte) ist die neue Leiterin der Overbergschule. © Udo Hennes

Eltern bestehen mit Recht auf Fahrplänen

Einige Eltern und ihre Kinder hätten sich mit Verschlechterungen der Busverbindung für ihren Wohnort bereits abgefunden. Andere bestünden mit Recht darauf, dass Busse morgens fahrplangerecht kommen und Kinder nicht 15 Minuten unbeaufsichtigt und im Dunkeln an ungeschützten Haltstellen warten müssen. Die Schulleiterin möchte nun genau im Blick behalten, ob sich die Situation durch die angekündigten Änderungen auch verbessert.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Weiberfastnacht in Fröndenberg
Hohenheide feiert Weiberfastnacht mit Zuckerwatte und den wilden 70ern
Hellweger Anzeiger Stadtwerke Fröndenberg
Stadtwerke Fröndenberg: Fusion mit den Gemeindewerken Wickede noch vor der Kommunalwahl?
Hellweger Anzeiger Gesamtschule Fröndenberg
Traktor soll GSF und den neuen Schülerradweg in Fröndenberg sauber halten
Meistgelesen