Bürgerverein Renergie Ruhr-Hellweg möchte Energiewende in Fröndenberg vorantreiben

dzKlimapolitik in Fröndenberg

Bis wann möchte sich Fröndenberg von fossiler Energie befreien? In welchen Bereichen strebt die Stadt Klimaneutralität an? Aus Sicht von Renergie Ruhr-Hellweg wird es Zeit, dass die Verwaltung Ziele formuliert.

Fröndenberg

, 12.06.2020, 04:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nachdem im vergangenen Jahr der lokale Klimanotstand ausgerufen wurde, sind Politik und Verwaltung nun angehalten, bei jeder politischen Entscheidung die Folgen fürs Klima mitzudenken. Der Verein Renergie Ruhr-Hellweg fordert nun, dass die Verwaltung noch einen Schritt weiter geht – und die Energiewende in der Ruhrstadt strategisch umsetzt. Mit einem offiziellen Antrag zum Thema soll sich die Politik im nächsten Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt befassen.

Jetzt lesen

Konkret fordert der Bürger-Energieverein, dass die Stadtverwaltung ein Strategiepapier zur Umsetzung der Energiewende erstellen lassen möge. Auf möglichst breite Zustimmung würden solche Pläne nur stoßen, wenn das Papier in einem Diskussionsprozess mit Vertretern unterschiedlicher gesellschaftlicher Gruppen erstellt würde. Das Papier sollte „Leitziele und Eckpunkte zur Energiewende 2030“ beinhalten.

Notstand in Fröndenberg

Klimaschutzmanager und Klimaschutzkonzept

  • Ein weitergehendes Ziel, das laut Bürgerverein aus diesem Dialog entstehen könnte, sei das bereits mehrfach erwähnte Klimaschutzkonzept.
  • Wie die Stadtverwaltung jetzt mitgeteilt hat, arbeitet sie im Zuge der Umsetzung des Klimanotstands bereits an der Einstellung eines Klimaschutzmanagers.
  • Weil zunächst Fördergeld beantragt werden muss, wird der neue Mitarbeiter nicht vor September eingestellt werden können.
  • Neben Netzwerkarbeit und Öffentlichkeitsarbeit soll das Erstellen eines Klimaschutzkonzepts zum Kern der Aufgaben eines neuen Klimaschutzmanagers oder einer Klimaschutzmanagerin gehören.

Die Stadt habe in der Vergangenheit bereits wichtige Schritte in die richtige Richtung unternommen, erkennt der Bürgerverein lobend an. Vieles, wie etwa die Maßnahmen, mit denen sich die Fröndenberg um den European Energy Award bemüht, seien den Bürger allerdings kaum bekannt.

Aus Sicht von Renergie sollte die Stadt nun langfristige Ziele formulieren. Etwa, bis wann Fröndenberg frei von fossilen Energieträgern sein möchte oder bis wann die Stadt in welchen Bereichen Klimaneutralität anstrebe.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Straßenverkehrsordnung
Umstrittene Fahrverbote: Erste Autofahrer haben ihren Führerschein schon zurück
Hellweger Anzeiger Gastronomie in Fröndenberg
Wilma Meier rettet die letzte Dorfkneipe in der Fröndenberger Schweiz
Hellweger Anzeiger Coronavirus in Fröndenberg
Mit Königsberger Klopsen ist das Allee-Café zurück aus der Corona-Pause
Hellweger Anzeiger Baugebiete
Begehrtes Bauland in Fröndenberg: Diese Gebiete hat die Stadt noch in ihrem Vorrat