Wie ein gütiger Herbergsvater: Friedrich-Wilhelm Rebbe verteilt Lunch-Pakete

dzGlosse

Der Bürgermeister biegt auf die Zielgerade ein: Friedrich-Wilhelm Rebbe wird Anfang November sein Amt abgeben. Vor seiner letzten Ratssitzung sorgt sich der Scheidende um seine Schutzbefohlenen.

Fröndenberg

, 20.06.2020, 04:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Friedrich-Wilhelm Rebbes letztes Amtsjahr fällt unglücklicher Weise in ein Corona-Jahr. Corona-Jahre bedeuten vor allem: Es gibt kaum Ratssitzungen. Aber wenn sie stattfinden, dann sind es Marathons.

Die letzte Ratssitzung des Jahres steigt am 24. Juni. Dann sind Sommerferien, danach sind Wahlen. Der nächste Rat dürfte irgendwann im Oktober zusammentreten.

Es wird eine sagenhafte Tagung werden

Es wird eine sagenhafte Tagung werden: Die Sitzung wird 21 Tagesordnungspunkte haben. TOP 19 hat allein 18 weitere Unterpunkte - sind‘s insgesamt also 40 Themen, die abgehandelt werden müssen.

Jetzt lesen

Der Bürgermeister ist nun in Sorge um das Wohlergehen seiner Schützlinge. Die Ratsleute ruft er diesmal schon ab 15 Uhr in die - übrigens recht frostige - Schützenhalle Hohenheide.

Unterbrochener Mittagsschlaf, knurrende Mägen

Manch ein Teilnehmer wird jäh seinen Mittagsschlaf unterbrechen müssen. Und irgendwann zwischen 19 und 20 Uhr wird auch der Magen knurren.

Jetzt lesen

So wird das Stadtoberhaupt also einem Herbergsvater gleich Lunch-Pakete an alle Ratsmitglieder verteilen. Nicht bestätigten Angaben zufolge soll die Proviantbox vor allem einen leicht bekömmlichen wie politisch ausgeglichenen Inhalt haben.

Hagebuttentee, Schwarzbrot, ein paar Blättchen Salat

Roter Hagebuttentee soll drin sein ebenso wie Schwarzbrot, ein paar Blättchen grüner Kopfsalat, eine halbe Orange, und eine Handvoll magenta-dunkelroter Waldbeeren.

Nicht überliefert ist, ob das Überlebenspaket in Hinblick auf die auch künftig anhaltenden Corona-Beschränkungen sicherheitshalber schon als offizielles Abschiedsessen des Ratsvorsitzenden deklariert wird.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Digitales Schützenfest
Schützenverein Kirchspiel Bausenhagen: Von ungewollten und flüchtigen Schützenkönigen
Hellweger Anzeiger Gastronomie in Fröndenberg
„Mit Spuckschutz schmeckt doch kein Bier“: Christel Püttmann lacht das Coronavirus weg
Hellweger Anzeiger Kunst in Fröndenberg
Fröndenberger Kinder lernen umstrittene Kunstform: „Graffiti ist mehr als eine Schmiererei“