Bürger- und Gemeindehaus Dellwig: Eröffnung auf dem Weihnachtsmarkt

dzEvangelische Kirchengemeidnde Dellwig

Bis alle aus dem Bodelschwingh-Haus an die Kirche umziehen können, muss noch das Außengelände gemacht werden. Pünktlich zum Weihnachtsmarkt werden die Türen des neuen Gemeindehauses aber erstmals geöffnet.

Fröndenberg

, 25.11.2019, 14:12 Uhr / Lesedauer: 2 min

Wenn am 14. Dezember an der Dellwiger Kirche der beliebte kleine Weihnachtsmarkt läuft, haben alle Bürgerinnen und Bürger auch Gelegenheit, einen Blick in das neue Bürger- und Gemeindehaus zu werfen. Bis zu diesem Tag war es ein langer Weg – umso mehr freut sich Pastor Jochen Müller, dass die Eröffnung nun kurz bevor steht.

Jetzt lesen

Die offizielle Eröffnung bedeutet noch nicht das Ende der Angebote im Bodelschwingh-Haus am Strickherdicker Weg, das nach dem ehemaligen Dellwiger Pastor Friedrich von Bodelschwingh benannt ist. Denn bis das neue Domizil bezogen werden kann, muss noch das Außengelände gemacht werden. Sprich befestigte Wege oder etwa Beleuchtung fehlen – was gerade jetzt in der nassen, dunklen Jahreszeit stören würde. Zum Weihnachtsmarkt werden Interessierte aber trockenen Fußes ins Gemeindehaus gelangen, verspricht Müller.

Für das Außengelände wird wieder in den Leader-Topf gegriffen

Genauso wie der Bau des Gemeindehauses, soll auch die Gestaltung des Außengeländes zum Teil mit Leader-Mitteln finanziert werden. Dazu muss die Gemeinde einen neuen Antrag stellen – und sie musste zunächst abwarten, bis das Bürgerhaus steht. Eine Bedingung für die Förderung des Außenbereichs. Jetzt hofft Jochen Müller, dass der Antrag im ersten Anlauf alle Hürden nimmt, sodass die Gemeinde zeitnah mit der Gestaltung des Außengeländes beginnen kann.

Jetzt lesen

Das besondere am neuen Gemeindehaus: Die Räume direkt an der Kirche stehen nicht nur der Gemeinde, sondern allen Bürgerinnen und Bürgern in Dellwig zur Verfügung. Die Nutzungsmöglichkeit für Vereine und Organisationen aus dem Ort war auch Bedingung für die Leader-Förderung.

Chor oder Yoga, Gruppen aus dem Bodelschwinghhaus ziehen mit um

Auch das Bodelschwingh-Haus werde schon reichlich von Bürgern, etwa für Chorproben oder von Yogagruppen genutzt, erklärt Jochen Müller. Es sei bereits ein Haus, das nicht nur für die Kirche da ist. Die Gruppen werden mit umziehen und so das neue Bürgerhaus mit Leben füllen. Nach Interessenten für die Räume müsse also gar nicht gesucht werden.

Bisher verlief der Bau an der Kirche in Dellwig nach Plan: Im Mai wurde der Grundstein gelegt. Ende August konnte Richtfest gefeiert werden. Die Evangelische Kirche Dellwig muss ihre Gemeindefläche nach einer Vorgabe der Landeskirche verkleinern. Weil die Gemeinde aber unbedingt in Dellwig bleiben und mit dem Gemeindehaus nicht nach Billmerich ziehen wollte, ist das neue kleine Haus gebaut worden.

Lesen Sie jetzt

Auf der Baustelle auf dem Ahlinger Berg macht keiner Ferien. Das Bürger- und Versammlungshaus der Evangelischen Kirche in Dellwig nimmt langsam Gestalt an. Schon Ende August soll gefeiert werden. Von Dagmar Hornung

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Schülerzahlen
Anmeldung an den Grundschulen in Fröndenberg: So teilen sich die Klassen nun auf
Hellweger Anzeiger Klimapolitik
Bäume für neues Leben: Nach Klimawald möchte Frauen-Union einen Babywald in Fröndenberg
Hellweger Anzeiger Neueröffnung in Fröndenberg
Pünktlich für alle Weihnachtseinkäufe eröffnet Kaufnett eine neue Filiale in Fröndenberg
Hellweger Anzeiger Kinder- und Jugendarbeit
Theatralik wirkt: Evangelische Jugendarbeit in Frömern und Co. scheint vorerst gerettet
Meistgelesen