Budenzauber und Baumverkauf: Ausgehtipps fürs Wochenende in Fröndenberg

dzWeihnachtliche Freizeitgestaltung

Wer am bevorstehenden Wochenende, 14. bis 16. Dezember, zum Weihnachtsmarkt in Dortmund fährt, verpasst was. Denn Glühwein, Bratwurst und Co. gibt‘s diesmal auch mitten in Fröndenberg.

Fröndenberg

, 13.12.2018 / Lesedauer: 5 min

Temperaturen um den Gefrierpunkt und gleichzeitig trocken: Mit Blick auf das Wetter am Wochenende kommt bei mir Weihnachtsstimmung auf. Besser spät als nie! Und pünktlich dazu startet am Freitag der Christkindelmarkt auf dem Fröndenberger Marktplatz. Der kleine aber feine Markt gehört zu den Höhepunkten im Veranstaltungskalender der Stadt. Fröndenberger sollten den Budenzauber nicht verpassen. Und auch Gäste von außerhalb sind in der guten Stube der Ruhrstadt gern gesehen. Daneben bietet das Wochenende heimelige Weihnachtsbaumverkäufe bei Vereinen - und einen Markt rund um die Kirche in Dellwig, auf dem sich ein Besuch ebenso lohnt.

Wer noch auf Karten für den Jahresabschluss des KfU oder Weihnachten im TAZ gehofft hat, den muss ich leider enttäuschen: Für die beliebten Termine wird es keine Abendkasse geben.

Wer mit dem ganzen Weihnachtskram so gar nichts anfangen kann, der sollte nach Unna oder Dortmund ausweichen.

Weihnachtsmarkt mit Tradition

Budenzauber und Baumverkauf: Ausgehtipps fürs Wochenende in Fröndenberg

Zum Gelingen des Christkindelmarktes tragen jedes Jahr Vereine aus dem Ort bei. © Borys Sarad

Erstmals wird der Christkindelmarkt in diesem Jahr von der Stadt organisiert und nicht vom Werbering. Für den Neuen im Kulturamt, Michael Tillmann, die große Bewährungsprobe. Doch er kann zurückgreifen auf ein bewährtes Konzept. Lediglich die räumliche Aufteilung ist in diesem Jahr aus Sicherheitsgründen anders. Es bleibt aber dabei: Die Bühne ist von allen Ständen aus gut sichtbar.

  • Los geht’s am Freitag, 16 Uhr mit der Eröffnung. Der Kindergarten St. Josef singt zum Auftakt, bevor es um 16.30 Uhr für alle kleinen Gäste Stutenkerle vom Nikolaus höchstpersönlich gibt. Ab 18 Uhr gesellt sich mit dem Shanty-Chor Langschede Seemannsflair zur Weihnachtsstimmung.
  • Mit Programm für Kinder startet der Samstag: Der Zirkus Manegentraum lädt für 14 Uhr zum Mitmachen ein, der Nikolaus ist um 15 Uhr schon wieder in Fröndenberg - diesmal in Begleitung einer Weihnachtsfrau. Ab 16.30 Uhr beginnt das Programm für Erwachsene mit Big Band und Gesang.

Noch bis Samstag gibt es in vielen Fröndenberger Geschäften Lose für die Weihnachtsverlosung des Werberings. Wer etwas gewinnen möchte, sollte sein Los gut aufbewahren und am Sonntag mit zum Marktplatz bringen. Um 16 Uhr und nach einer musikalischen Unterbrechung um 17 Uhr werden die Gewinner gezogen.

  • Am Sonntag können neben dem Weihnachtsmarktbummel auch Last-Minute-Geschenke gekauft werden. Von 13 bis 18 Uhr haben die Geschäfte geöffnet. Besinnlich wird es gegen Mittag mit Weihnachtsliedersingen um 13 Uhr und einem ökumenischen Gottesdienst um 14 Uhr. Wer zur Fliegenkirmes einen Ballon steigen ließ, sollte um 15 Uhr auf den Marktplatz kommen. Denn dann werden die Gewinner prämiert. Ein Muss für alle, die an der Weihnachtsverlosung teilgenommen haben, ist die Ziehung der Gewinner um 16 und um 17 Uhr. Denn aus Datenschutzgründen durften die Lose in diesem Jahr nicht mit Adressen versehen werden. Preise, die am Sonntag nicht abgeholt werden, verfallen.

Klein aber gemütlich in Dellwig

Budenzauber und Baumverkauf: Ausgehtipps fürs Wochenende in Fröndenberg

Die Feuerzangenbowle der Kochgruppe Ess-Kultur Billmerich konnte auf dem Weihnachtsmarkt in Dellwig begeistern. © Udo Hennes

Wieder haben sich die Gemeinschaft der Dellwiger Vereine und die Evangelischen Kirchengemeinde zusammengetan, um einen Weihnachtsmarkt in Dellwig an der Kirche zu organisieren. Der Weihnachtsmarkt beginnt um 14 Uhr mit einer musikalischen Andacht in der Kirche, die Pastor Jochen Müller zusammen mit der Singgruppe „Second Friday“ und dem Posaunenchor Dellwig gestaltet. Anschließend gibt’s buntes Programm auf dem Kirchplatz – mit gemütlicher, romantischer Atmosphäre.

Christbaumkauf für Guten Zweck

Budenzauber und Baumverkauf: Ausgehtipps fürs Wochenende in Fröndenberg

Sehr beliebt ist der Weihnachtsbaumverkauf Sportplatz Bausenhagen. © Udo Hennes

Zugegeben: Den Weihnachtsbaum selbst zu schlagen, ist kaum zu toppen. Ihn aber beim Schützen- oder Sportverein zu kaufen - zusammen mit Nachbarn und Freunden - ist definitiv unterhaltsamer, als der Baumkauf an großen Sammelstellen, etwa vor dem nächstgelegenen Supermarkt. Denn die Vereine sorgen mit Rahmenprogramm bei ihrem Weihnachtsbaumverkauf dafür, dass die Suche nach dem passenden Christbaum zum Event für die ganze Familie wird. Drei solcher Aktionen gibt es dieses Wochenende. Und noch ein Pluspunkt: Ihr Baumkauf dient dem Guten Zweck!

  • Weihnachtsbaumverkauf beim SV Bausenhagen: Eines der Projekte zur Förderung des Jugendfußballs beim SVB ist der jährliche Verkauf der beliebten Almtannen. Dieser findet in diesem Jahr am Sonntag ab 11 Uhr am Sportplatz in Bausenhagen statt. Mit dem Erlös sollen Jugendtrainer und Betreuer qualifiziert und Gemeinschaftsveranstaltungen für die Jugendmannschaften finanziert werden.
  • Weihnachtsbaumverkauf des Schützenvereins Ardey: Freitag ab 14.30 Uhr und Samstag ab 9 Uhr an der Neuen Mitte in Ardey werden frisch geschlagene Bäume aus der Region gekauft. Zum Aufwärmen kommen Bratwürstchen und Glühwein zu Einsatz. Unterstützt wird mit dem Baumverkauf die Aktion „Theo Beiske hilft“.
  • Die Handballer des TuS Jahn Dellwig verkaufen am Samstag ab 12 Uhr Weihnachtsbäume an der Mehrzweckhalle in Dellwig. Die Tannen kommen aus dem Siegerland. Neben Würstchen werden Softdrinks, Glühwein und Bier angeboten.

Weihnachtsmuffel sollten die Stadt verlassen
Budenzauber und Baumverkauf: Ausgehtipps fürs Wochenende in Fröndenberg

Hennes Bender bringt die besten Anekdoten aus 50 Jahren mit in die Lindenbrauerei. © Archiv


Der Kabarettist Hennes Bender verspricht mit seinem Programm „Alle Jubeljahre“ das Beste aus 50 Jahren – von Shakespeare bis Spongebob. Sozusagen alles, aber nichts Weihnachtliches. Er wird die besten Nummern, Songs und Dönekes aus seinen fünfzig Lebensjahren auf die Bühne bringen. Ein Best-Of der besonderen Art, denn die Fans dürfen diesmal entscheiden, was gespielt wird und was nicht.

Los geht’s im Kühlschiff Unna, Rio-Reiser-Weg 1 (für Navis: Massener Straße 33-35)um 19.30 Uhr. Die Tickets kosten 24 Euro an der Abendkasse.

Mein persönlicher Tipp
Budenzauber und Baumverkauf: Ausgehtipps fürs Wochenende in Fröndenberg

Für Musik-Fans läuft im Dortmunder U-Turm The Pink Floyd Exhibition. © © Schaper


Wenn es Sie nach Dortmund verschlägt, besuchen Sie die Ausstellungen im U-Turm an der Leonie-Reygers-Terrasse:

  • Eine große Pink-Floyd-Ausstellung läuft dort Freitag 10 bis 20 Uhr und Samstag sowie Sonntag von 10 bis 22 Uhr. Die Erlebnisausstellung, die nicht nur Fans von Pink Floyd ansprechen soll, blickt auf mehr als fünf Jahrzehnte prägende Rockgeschichte zurück. Sie nimmt den Besucher in Sound, Text und Bild mit, als stehe er mitten auf der Bühne. Unveröffentlichte Konzertaufnahmen, originale Instrumente, unbekannte Notizen und viele persönliche Erinnerungstücke der Mitglieder der britischen Kultband mache die Ausstellung zu einem Muss für Musikbegeisterte. Normalpreis: 29,76 Euro; Schüler/Studierende bis 27 zahlen 23,16 Euro; Schwerbehinderte mit Begleitperson „B“ zahlen 23,16 Euro.
  • Kostenlos aber nicht weniger spannend ist die Ausstellung Computer Grrrls, die während der allgemeinen Öffnungszeiten, Freitag 11 bis 20 Uhr, sowie Samstag und Sonntag 11 bis 18 Uhr zu sehen ist. Bevor das Wort Computer eine Maschine beschrieb, bezeichnete es einen Beruf, der zu Beginn des 20. Jahrhunderts vor allem von Frauen ausgeübt wurde; Rechnen galt als eine weibliche Tätigkeit. Die Ausstellung behandelt mit feministischem Blick mal künstlerisch abstrakt, mal historisch die Themen Informatik und Frauen in der Computerbranche.
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger SPD Fröndenberg

Groschek nutzt Fröndenberger Jubiläum zur Abrechnung mit unsozialen Strömungen in der SPD

Hellweger Anzeiger St. Marien Fröndenberg

Fröndenbergs Katholiken wünschen eigenen Gemeindeleiter – Kirchenvorstand tritt zurück

Meistgelesen