Covid-19

„Bringt uns zum Schwitzen“: Impfbus macht Station in Fröndenberg

Der Impfbus von KVWL Westfalen-Lippe und Kreis Unna macht am Donnerstag Station auf dem Wochenmarkt. Beteiligte an der Sonderaktion kommen aus Fröndenberg und rufen bisher Ungeimpfte auf.
Herdenimmunität herzustellen ist das Gebot der Stunde im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Daher erhoffen sich die Initiatoren der Woche des Impfens auch in Fröndenberg starken Zulauf von bislang nicht geimpften Menschen. © dpa

In der Mittagspause oder nach dem Einkaufen – und einfach so im Vorbeigehen: Zusammen mit den Städten und Gemeinden, der KVWL und weiteren Partnern bietet der Kreis Unna auch in Fröndenberg eine Impf-Aktion vor Ort an.

Termin in der Ruhrstadt ist der heutige Donnerstag (22. Juli) von 10 bis 14 Uhr auf dem Wochenmarkt. Jede Dosis des Impfstoffs wird übrigens zuvor in der Fröndenberger Markt-Apotheke nach genauen Vorgaben vorbereitet.

„Bringt uns zum Schwitzen“, ruft daher auch Apothekerin Dr. Anke Lochmann alle Impfwilligen auf, die bisher noch keine Gelegenheit hatten, sich impfen zu lassen. Gespritzt werden die Impfstoffe von Biontech und Moderna.

Geimpft wird spontan und ohne Termin. Die VKU stellt für die Impf-Teams Busse als Impf-Mobile zur Verfügung.

Personalausweis, Versichertenkarte und Impfbuch

Notwendige Unterlagen für die Impfung sind neben dem Personalausweis auch die Versichertenkarte und, sofern vorhanden, der Impfausweis. Falls der Impfausweis nicht vorhanden ist, aber eine Zweitimpfung durchgeführt werden soll, muss die Erstimpfung anders nachgewiesen werden (Bescheinigung).

Minderjährige (geimpft werden Personen ab 16 Jahre) sollten eine formlose Einwilligungserklärung eines Erziehungsberechtigten und eine Kopie dessen Personalausweises mitbringen.

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt