Blutige Lippe beim Fröndenberger Kunstverein

Krimi-Lesung

Noch läuft die Mitglieder-Ausstellung des Kunstvereins. Sie ist die letzte Schau des Jahresprogramms, das am 28. September mit einer Lesung endet. Tickets gibt‘s auch an der Abendkasse.

Fröndenberg

, 25.09.2019, 04:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Blutige Lippe beim Fröndenberger Kunstverein

Beim Fröndenberger Kunstverein läuft gerade die letzte Ausstellung des Jahres. Zehn Aussteller konnte Andrea Stahl vom Kunstverein zur Vernissage in den Räumen an der Alleestraße begrüßen. © Rosenstein

In den Räumen des Kunstvereins an der Alleestraße wird es am Samstag, 28. September, literarisch. Rudi Müllenbach wird ab 19 Uhr aus seiner Kommissar-Bitze-Reihe lesen, in der er inzwischen fünf Romane veröffentlicht hat.

Jetzt lesen

Kommissar Bitze ermittelt mit seiner Lebensgefährtin, der Staatsanwältin Ellen Schrader, im Ruhrgebiet, hauptsächlich in Bottrop. Müllenbach hat sein Team aber auch schon ins Kleinwalsertal nach Österreich geschickt.

Noch gibt‘s Tickets für die Lesung im Vorverkauf

Der Eintritt zur Lesung kostet 12 Euro (inklusive Bier-Verkostung).

Tickets gibt es noch beim Kunstverein Fröndenberg unter Tel. (0 23 03) 77 33 54.

Die Lesung läuft im Rahmen des Krimi-Festivals „Blutige Lippe“ – womit der 220 Kilometer lange Fluss gemeint ist, der von Bad Lippspringe bis Wesel verläuft.

Die vielfältigen Kunstwerke der Mitglieder-Ausstellung können nur noch bis zum 29. September besichtigt werden. Der Kunstverein hat mittwochs von 16 bis 19 Uhr und sonntags von 11 bis 14 Uhr geöffnet.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Bevölkerungsentwicklung

Fröndenbergs Einwohner verhalten sich bockig wie ein gallisches Dorf

Hellweger Anzeiger Schwimmunterricht

Nach schwerem Defekt: Lehrschwimmbecken der Overbergschule geht wieder in Betrieb

Hellweger Anzeiger Prüfprozess

Was Stromkunden von einer Fusion der Stadtwerke Fröndenberg mit einem Nachbarn hätten