Besuch im Bodelschwingh-Haus: 89-Jähriger begeistert mit toller Stimme

dzEndlich wieder singen

Eigentlich wollte Musikpädagogin Marion Winkler schon viel eher mit dem Senioren musizieren. Doch wegen der Corona-Pandemie musste zunächst auf Lockerungen und schönes Wetter gewartet werden.

Fröndenberg

, 30.06.2020, 15:24 Uhr / Lesedauer: 2 min

Das Bodelschwigh-Haus hatte jetzt musikalischen Besuch von Marion Winkler und Gerd Weber. Die Musikpädagogin und der 89-Jährige leidenschaftliche Sänger waren zu Gast, um gemeinsam mit den Senioren zu musizieren.

Bereits zu Beginn des Jahres war Marion Winkler vom Kammermusikkreis auf Hausleitung Michaela Peters zugegangen. Sie wohnt direkt gegenüber des Bodelschwingh-Hauses – da lag es nah, sich auch einmal mit den Bewohner dort zu treffen.

Singen draußen wieder möglich

Dann kam erst einmal die Corona-Pandemie, Kontakte von außerhalb, gar gemeinsames Singen, waren eine Zeit lang undenkbar. Nachdem sich die Lage nun etwas beruhigt hat und das Wetter stimmte, konnte endlich ein Termin für Draußen vereinbart werden. An der frischen Luft war es für die Senioren und Musiker möglich, sich an alle Hygieneregeln zu halten.

Jetzt lesen

Marion Winkler ist Musikpädagogin und gehört zu denjenigen, die durch die Corona-Pandemie in den vergangenen Monaten stark eingeschränkt waren. So war der Auftritt im Garten der Senioreneinrichtung auch für sie etwas besonderes. Zweimal hatte sie im April – ebenfalls für Senioren – am Perthes-Haus in Holzwickede musiziert.

Um die Hygienemaßnahmen einzuhalten, wurde unter freiem Himmel gesungen.

Um die Hygienemaßnahmen einzuhalten, wurde unter freiem Himmel gesungen. © Privat

Mit ihrem guten Bekannten, Gerd Weber, der im kommenden Jahr 90 wird und immer noch jeden Tag leidenschaftlich sing, hat sie gemeinsam, dass Auftritte zur Zeit seltener sind. Bei Gerd Weber liege das aber auch daran, dass der Senior nicht mehr gut stehen und so nicht mehr wie einst mit dem Madrigalchor Fröndenberg auftreten kann. „Für die älteren Damen und Herren war es mit Sicherheit beeindruckend, wie toll Gerd Weber noch singen kann“, so Marion Winkler.

Jetzt lesen

Das Bodelschwingh-Haus war begeistert von dem „schönen entspannten Morgen“, bestätigt Hausleitung Michaela Peters und hofft auf eine gute weitere Zusammenarbeit. Das gemeinsame Musizieren soll auch für das zweite Haus des Pflegedienstes Lebenswert, die Villa Mauritius, angeboten werden. Am Donnerstag, 2. Juli, sind Marion Winkler und Gerd Weber dort bereits das erste Mal zu Gast.

Texte aus der Vergangenheit

Die Texte der Volkslieder, die die Musikpädagogin mit den älteren Menschen anstimmt, kennen die meisten noch von früher. Auf ihrem elektronischen Klavier spielt Marion Winkle die Melodien an – und der Rest kehrt ganz von selbst zurück.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Blindgänger gefunden
Bombenfund bei Spaziergang mit Metalldetektor: Blindgänger schnell entschärft
Hellweger Anzeiger Gastronomie in Fröndenberg
„Die zweite Welle kommt ...“ – Eicken Schneidersmann ärgert die allgemeine Verunsicherung
Meistgelesen