Beschilderung des Ruhrtalradwegs in Fröndenberg ist Dauerthema bei Bürgern und Radfahrern

dzRuhrtalradweg

„Schlecht bis mangelhaft“ attestieren Radfahrer der Beschilderung des Ruhrtalradwegs in Fröndenberg. Die Stadt bringt nun neue Schilder an.

Fröndenberg

, 27.11.2018, 19:16 Uhr / Lesedauer: 2 min

Eigentlich könnte es so einfach sein: Wo verläuft der Ruhrtalradweg? Na immer an der Ruhr entlang. Doch wenn der direkte Weg am Ufer wie in Fröndenberg stellenweise nicht möglich ist, wird es für ortsunkundige kompliziert.

„Aus meiner Sicht ist der Ruhrtalradweg in Fröndenberg schlecht bis mangelhaft ausgeschildert“, heißt es in einem neuen Antrag an die Verwaltung, in dem einmal mehr das bemängelt wird, was viele Bürger und auch der ADFC in Fröndenberg schon lange beklagen. Gerade in den Sommermonaten würden viele Radfahrer ratlos in der Bergstraße und vor Lidl stehen und den Radweg suchen.

Infotafeln und Beschilderung

Zusätzlich zu einer vernünftigen Beschilderung beantragt der Bürger auch das Anbringen von mehreren Infotafeln, die nochmals auf den Radweg hinweisen. So wäre etwa eine Infotafel hinter dem Ortseingangsschild - aus Menden kommend - aus gleich mehreren Gründen sinnvoll, regt der Antrag an. Der Streckenverlauf könnte dort genau ersichtlich sein. Sehenswürdigkeiten wie Parks, Ruhrbalkon, Radelstationen und die Kiebitzwiese könnten über den reinen Weg hinaus eingezeichnet werden.

Außerdem könnte auf einem solchen Schild auch für die Gastronomie und für Übernachtungsmöglichkeiten geworben werden, indem diese zusätzlich auf der Infotafel eingezeichnet sind.

Zugverbindung nach Winterberg

Als Anreiz, in Fröndenberg zu übernachten, könnte aus Sicht des Bürgers, der den Ruhrtalradweg schon mehrmals gefahren ist, ein Hinweis auf die Zugverbindung nach Winterberg sinnvoll sein. Die Strecke von Winterberg mit dem Rad zurück sei eine gute Tagestour, die hauptsächlich bergab führe und somit leicht und schön zu fahren sei. „Diese Möglichkeit ist für viele Radfahrer bestimmt ein erheblicher Anreiz in Fröndenberg zu übernachten und die Gastronomie am Abend zu nutzen“, regt der Fröndenberger an.

Hubert Sallamon von der Stadt Fröndenberg steht mit dem RVR und der Ruhr Tourismus GmbH in stetigem Austausch über den Radweg entlang der Ruhr. An zwei Stellen, an denen der Einstieg nicht so einfach zu finden sei, werden bald Schilder aufgestellt, kündigt er an. Darum kümmert sich die Stadtverwaltung als Reaktion auf Beschwerden von Radfahrern.

Die weiteren Anregungen, die in dem Antrag genannt sind, werden Bestandteil der Diskussion in den politischen Gremien sein. Bei der Beschilderung müsse sich die Verwaltung grundsätzlich an Regeln halten. Und konzeptionell sei immer zu bedenken, wo welche Schilder für wen sinnvoll sind.

Beschilderung des Ruhrtalradwegs in Fröndenberg ist Dauerthema bei Bürgern und Radfahrern

Der Bismarckturm wird bald Zwischenetappe einer Wanderroute von Frömern bis nach Opherdicke. © Udo Hennes

Am Bismarckturm wird es bald Schilder geben

Nicht nur zum Radfahren eignet sich das Umland, sondern auch zum Wandern. Und während Stadt und Regionalverband noch nicht klären konnten, wer den Radweg beschildert und wie, sind Turmverein der SGV und die Tourismusinitiative von Karl-Heinrich Sümmermann schon einen Schritt weiter: Von Frömern über den Bismarckturm bis nach Opherdicke soll bis zur nächsten Wandersaison im Frühjahr ein Weg ausgeschildert werden.

2,4 Kilometer sind es vom Hof Sümmermann in Frömern bis zum Turm, vom Turm zum Schloss Opherdicke 4,5. Die gesamte Wanderroute soll etwa 7 Kilometer lang werden, möglichst weit von der Straße entfernt sein, und die drei Kulturorte verbinden, verspricht Frank Lütkefent, Vorsitzender des Bismarckturmvereins. Wie andere Wanderrouten des SGV Fröndenberg soll auch die Tour, die Frömern mit Schloss Opherdicke verbindet, im Internet bei www.outdooractive.com zu finden sein.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Bevölkerungsentwicklung

Fröndenbergs Einwohner verhalten sich bockig wie ein gallisches Dorf

Hellweger Anzeiger Schwimmunterricht

Nach schwerem Defekt: Lehrschwimmbecken der Overbergschule geht wieder in Betrieb

Hellweger Anzeiger Prüfprozess

Was Stromkunden von einer Fusion der Stadtwerke Fröndenberg mit einem Nachbarn hätten

Hellweger Anzeiger Agentur für Arbeit

Mehr Kurzarbeit in Unna, Fröndenberg und Holzwickede als in den Vorjahren

Meistgelesen