Baustelle in Dellwig: Noch sind Randarbeiten zu erledigen

dzStraßen.NRW

Nachdem die Fahrbahn wieder freigegeben ist, wird in Dellwig immer noch gebaut. Das irritiert Anwohner und Lokalpolitiker. Doch um einen Planungsfehler – wie vermutet – handelt es sich nicht.

Fröndenberg

, 20.09.2019, 10:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mit kleinen Verzögerungen ist inzwischen die Großbaustelle in Langschede und Dellwig beendet – und der Verkehr kann wieder ungehindert fließen. Was Bürger und FWG-Politiker irritierte: Entlang der Straße wird weiter gebaut.

Jetzt lesen

Warum derartige Arbeiten nicht im Zuge der Baustelle hätten erledigt werden können und wer dort überhaupt gerade arbeite, fragte FWG-Fraktionsvorsitzender Martin Büscher im Hauptausschuss.

Die Stadtverwaltung hat nachgesehen

Zunächst konnte die Stadtverwaltung darüber keine Auskunft geben. Inzwischen hat Verwaltungsmitarbeiter Markus Törnig allerdings nachgesehen. Es handele sich weiterhin um die Baustelle von Straßen.NRW. Sogenannte Randarbeiten werden erst jetzt, nachdem die Straßensperrung aufgelöst ist, erledigt. Denn sie stören den fließenden Verkehr kaum – sodass dieser nicht länger als nötig umgeleitet werden musste.

Die Randarbeiten sind Feinarbeiten wie das Abfräsen der Asphaltkante am Rande der Fahrbahn sowie an Einfahrten.

Eine weitere kleinere Baustelle werde in den kommenden Wochen noch folgen, kündigt Markus Törnig an. Denn für den geplanten Zebrastreifen auf Höhe des Rewe-Marktes müssen noch Parkplätze zurückgebaut werden.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Arbeiten fürs Taschengeld

Ehrenamtliche gesucht: Team der Taschengeldbörse sucht Mitstreiter

Hellweger Anzeiger Fröndenberg Kreativ

Basteltipps und Anregungen: Bei dieser Kreativ-Messe gibt es nichts von der Stange

Hellweger Anzeiger eGovernment

Kommunen überfordert? Digitalisierung darf nicht am Ego der Entscheider scheitern

Meistgelesen