Bausenhagener Schützen krönen ihre neuen Majestäten

dz200 Jahre SV Kirchspiel

Zwei lange Wochenenden voller Herausforderungen, Feiern und rührender Momente liegen nicht nur hinter den Kirchspielschützen in Bausenhagen, sondern eigentlich hinter ganz Fröndenberg.

von Sebastian Pähler

Bausenhagen

, 07.07.2019 / Lesedauer: 3 min

Als ältester Verein der Ruhrstadt strahlte das Schützenfest zum 200-jährigen Bestehen des SV Kirchspiel Bausenhagen in die ganze Region aus und alle Fröndenberger Schützenvereine und viele weitere Gäste folgten der Einladung.

Bausenhagener Schützen krönen ihre neuen Majestäten

Vereinsfreunde ohne Ende, Rund 600 Menschen waren für den Jubiläumsumzug am Sonntag auf den Beinen. © Sebastian Pähler

Viele neue Majestäten unter den Schützen

Sichtlich gerührt war Markus Löcken, als er bei der Proklamation am Samstag vom scheidenden König Hubert Hufnagel in sein neues Amt als König Markus II. eingeführt wurde. Die scheidende Königin Maria Hufnagel überreichte ihre Krone an Sophie Budzinski.

Bausenhagener Schützen krönen ihre neuen Majestäten

Markus Löcken und Sophie Budzinski sind das neue Königspaar in Bausenhagen. © Sebastian Pähler

Ebenfalls proklamiert wurden Reinhard und Annegret Schlünder als neues Bausenhagener Kaiserpaar. Ihnen überreichten das älteste noch aktive Königspaar, Margarete und Fritz Frenz, die Insignien. Frenz war einst mit 26 Jahren der jüngste König, als er 1956 den Vogel abschoss. Er wurde erst jetzt vom 24-jährigen Löcken als jüngster König der Vereinsgeschichte abgelöst.

Bausenhagener Schützen krönen ihre neuen Majestäten

Reinhard und Annegret Schlünder wurden bei der Proklamation für 10 Jahre zum Kaiserpaar ernannt. © Sebastian Pähler

Ebenfalls in seinem Amt als neuer Stadtschützenkönig wurde Friedhelm Wegener vom BSV Fröndenberg begrüßt. Das Stadtkönigsschießen wurde anlässlich des Jubiläums in das Schützenfest integriert. Zur Königin wählte er Heidi Norton.

Bausenhagener Schützen krönen ihre neuen Majestäten

Beim Stadtkönigsschießen wurde Friedhelm Wegener Stadtkönig in Fröndenberg. © Sebastian Pähler

Bei der Proklamation sprach Bürgermeister Friedrich-Wilhelm Rebbe den Jubilaren seine Glückwünsche aus und betonte, dass der SV Kirchspiel Bausenhagen der älteste Verein überhaupt in Fröndenberg sei. Auch Sportverein, Imkerverein, Feuerwehr und Spielmannszug aus Bausenhagen lobten die Schützen. Als Zeichen der Verbundenheit der Bausenhagener Vereine hatten sie den Jubilaren eine Sitzgruppe geschenkt, die die Gemütlichkeit vom alten Festplatz auf den neuen übertragen sollte. Das ist offenbar gelungen.

Große Feier mit Helene Fischer und Andreas Gabalier

Bausenhagener Schützen krönen ihre neuen Majestäten

Der Freitagabend gehörte ganz der ausgelassenen Feiern mit den Schützen. Das Gabalier-Double Norri sorgte auf jeden Fall für Stimmung. © Sebastian Pähler

Der zeremonielle Teil war eingebettet in ein Fest, das am Freitagabend mit der Andreas Gabalier- und Helene Fischer-Double-Show begann. Rund 800 Gäste hatte hier Freude an dem Event. Auch an den anderen Tagen fehlte ausgelassene Partymusik nicht.

Die Bedeutung des Vereins war besonders am großen Jubiläumsumzug am Sonntagnachmittag zu sehen. Dabei begleiteten 26 Vereine die Kirchspielschützen durch Bausenhagen. Die Nichtschützen hatten sich zudem kostümiert, so liefen die Imker als Bienen, die Feuerwehrleute in historischen Uniformen und die Mitglieder des Sportvereins im Trikot und mit Sieger-Choreographie mit.

Bausenhagener Schützen krönen ihre neuen Majestäten

Historische Kostüme machten den Umzug zum Jubiläumsschützenfest zu etwas ganz Besonderem. © Sebastian Pähler

Der Vorbeizug der rund 600 Teilnehmer brauchte knapp eine halbe Stunde. Mit der Parade und dem Großen Zapfenstreich ging schließlich der formelle Teil des Festes zu Ende. Am Montag geht das Feiern aber noch weiter. Mit dem Kinderschützenfest und dem Dorfabend schließen die Bausenhagener das große Jubiläum ab.

Lesen Sie jetzt

Hellweger Anzeiger IGA 2027

Briefkasten im Himmelmannpark kriegt Post für die Internationale Gartenausstellung 2027

Hellweger Anzeiger Nachwuchssorgen

Nachwuchssorgen beim TuS Jahn: iPad-Generation hat „null Bock“ auf Handball in Dellwig