Im Autoscooter auf der Fliegenkirmes brummt’s – und übers CO2-Feuerwerk wird gemeckert

dzFröndenberger „Fliege“

Kirmeswetter in Fröndenberg – fast schon zu schon zu schön, doch zum Start am zweiten Tag der „Fliege“ sind die Fahrgeschäfte schon gut ausgelastet. Gleichzeitig wird übers CO2-Feuerwerk am Vorabend gemeckert.

Fröndenberg

, 14.09.2019, 17:50 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Fliegenkirmes ist mit vielen Kindern, mit Mama, Papa, Oma und Opa in den sonnigen zweiten Tag gestartet: Schon ab 15 Uhr sind die Fahrgeschäfte rund um die Harthaer und Winschotener Straße sehr gut gefüllt. Jutta Steinhoff freut sich für die Fliege: „Die haben ja unheimliches Glück mit dem Wetter“, sagt die Mendenerin, die früher das Café Melange am Markt führte.

Kürzlich war sie zum ersten Mal auf der Hüstener Kirmes. „Wie riesig allein der Pferdemarkt dort ist“, staunte Steinhoff nicht schlecht.

»Aus Menden schaffte es schon früher nie einer über die Ruhr hierher – verrückt, ne?!«
Jutta Steinhoff, Fliegenkirmes-Besucherin aus Menden

Mit diesen Dimensionen kann es die Fliegenkirmes in Fröndenberg zwar nicht aufnehmen. Doch ist es am Samstag zwischen Marktplatz und Bruayplatz doch ganz schön rummelig.

Jedenfalls die Fahrgeschäfte dürften sich nicht beschweren – dort ist um halb vier kaum einmal ein Platz frei. Während es für Pommes-Currywurst, Zuckerwatte und Paradiesäpfel wohl noch etwas zu klebrig-warm ist – da schaut doch manch ein Händler noch etwas verdrießlich hinter seinem Stand drein.

Im Autoscooter auf der Fliegenkirmes brummt’s – und übers CO2-Feuerwerk wird gemeckert

Schon gleich nach dem Start der Fröndenberger Fliegenkirmes am Samstagnachmittag füllte sich die Gasse zwischen Fahrgeschäften und Schnuckerbuden schnell. © Marcus Land

„Junger Mann, hieraus kannst du dir jetzt deinen Gewinn aussuchen“, dröhnt es in schönstem Kirmeston am Knödel-Wurfstand auf dem Markt übers Mikro – der Knirps hatte zuvor mit einen Knödel ins Schwarze getroffen.

Schräg gegenüber auf dem Parkplatz Harthaer Straße kurz drauf ein einziges Kreischen: Wasserbecher-Runde auf dem Hip-Hop-Dancer. Wer auf dem ruckelnden Fahrgeschäft am Ende der Fahrt den vollsten Wasserbecher in der Hand hält, bekommt als Gewinn eine Freifahrt!

Im Autoscooter auf der Fliegenkirmes brummt’s – und übers CO2-Feuerwerk wird gemeckert

Wer's mag: Lebkuchenherzen gibt es auf der Fröndenberger Fliegenkirmes auch mit dem Schriftzügen von zwei polarisierenden Fußballvereinen aus der Bundesliga... © Marcus Land

Georg Klein blickt schmunzelnd auf die Szenerie. „Das ist eine Kinderkirmes“, sagt der Hohenheider und meint das gar nicht böse. „Dann kommen die Kinder und bringen ihre Eltern mit“, sagt er, hat selbst sein Enkelkind dabei.

Die ein oder andere Attraktion, findet Georg Klein, könnte es auf einer Kirmes aber auch für die Erwachsenen geben. „Ich fahre gern Riesenrad.“ Ist doch vielleicht mal eine Idee für die Zukunft.

Im Autoscooter auf der Fliegenkirmes brummt’s – und übers CO2-Feuerwerk wird gemeckert

Wasserbecher-Runde beim Hip-Hop-Dancer: Wer am Ende den vollsten Becher in der Hand hält, bekommt eine Freifahrt – sicherlich eine der beliebtesten Attraktionen auf der Fröndenberger Fliegenkirmes. © Marcus Land

Während es auch am Autoscooter brummt, wird am Samstag in einer Fröndenberger Facebook-Gruppe noch über das Kirmes-Feuerwerk am Vorabend im Himmelmannpark diskutiert.

„Gerade knallte in der Stadt Fröndenbergs ,Klimaoffensive‘“, postet Harry Klein mit einem ironischen Zwinkern. „Wie viel CO2 das wohl gewesen sein mag?“, fragt sich Gisela Maaßen.

Die Leute sind sensibel und kritisch geworden. Das sind die Fröndenberger auch bei ihrer „Fliege“. Am Samstag stimmen sie mit den Füßen ab: Wenig Füße sind das nicht.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger JVK Fröndenberg

Selbstmord im Gefängnis: Wie Computer Suizidversuche rechtzeitig erkennen sollen

Hellweger Anzeiger Leben und Wohnen

Bernd Weskamp findet, dass in Fröndenberg nicht alle im Zug Richtung Zukunft sitzen

Hellweger Anzeiger Bevölkerungsentwicklung

Fröndenbergs Einwohner verhalten sich bockig wie ein gallisches Dorf

Meistgelesen