Auf dem Mauerblümchen-Areal auf der Fröndenberger Hohenheide explodieren die Blütenknospen

Blühwiese

Die Nabu-Ortsgruppe Fröndenberg ist stolz auf einen blühenden Erfolg: Auf rund 1000 Quadratmetern einer früheren Brachfläche ist mittlerweile eine üppige Blumenwiese gewachsen.

Hohenheide

, 10.06.2019 / Lesedauer: 2 min
Auf dem Mauerblümchen-Areal auf der Fröndenberger Hohenheide explodieren die Blütenknospen

Die Nabu-Ortsgruppe aus dem Kreis Unna besichtigte die Blühwiese auf der Hohenheide (v.l.): Karl Heins Albrecht, Silvia Nickel, Kreisvorsitzender Rudolf Leismann, Janett Kathe, Ilona Warnke, Horst Warnke und Helga Luther. © privat

Auf Initiative der Nabu-Orstgruppe Fröndenberg war Ende Oktober 2018 eine Grünfläche auf der Hohenheide kultiviert worden. Sieben Monate später zeigt sich der blühende Erfolg in klatschmohnroten Farben.

Fläche führte jahrelang ein Mauerblümchendasein

Das Grundstück liegt in der Nachbarschaft des Eigenheims von Nabu-Aktivist Wolfgang Schumacher. Die Fläche war vor Jahren nicht verkauft worden, als das Wohngebiet entstand und führte ein Mauerblümchendasein. Auf Anregung des Nabu wandelte die Verwaltung das städtische Areal mit Hilfe eines Gartenbauunternehmens aus Holzwickede in eine ökologisch wertvolle Wiese um.

Auf dem Mauerblümchen-Areal auf der Fröndenberger Hohenheide explodieren die Blütenknospen

Die letzten warmen und regnerischen Tage haben die Blühwiese auf der Hohenheide förmlich explodieren lassen. © privat

In dieser Woche fand nun turnusmäßig die Vorstands- und Beiratssitzung des Nabu-Kreisverbandes Unna in Fröndenberg statt. „Wir konnten mit Stolz unsere Blühwiese vorzeigen“, berichtet Wolfgang Schumacher. Der Fröndenberger Nabu dankt besonders dem Grünflächenamt und dessen Mitarbeiter Detlef Penzek für die Unterstützung.

Knospen explodierten nach Regenfällen und großer Wärme

Nach den Regenfällen und der großen Wärme der vergangenen Tage waren die Knospen auf der Blühwiese kürzlich geradezu explodiert. Im Augenblick herrscht roter Klatschmohn vor.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Infrastruktur

Straßenlaternen leuchten am helllichten Tag: Eine Mission der Stadtwerke Fröndenberg

Hellweger Anzeiger Verzögerung

Baustelle an der Hauptstraße in Langschede: Fahrbahn-Sanierung neigt sich dem Ende zu

Hellweger Anzeiger Umzug am Samstag

Ex-Pfarrer Wohlgemuth nimmt mit persönlichen Worten Abschied von Fröndenberg

Meistgelesen