An vielen kranken Bäumen wird in Fröndenberg kurzfristig die Säge angesetzt

dzFällarbeiten

Nicht nur Fichten in den Wäldern, sondern auch Fichten auf städtischen Flächen sind vom Borkenkäfer und anderen Schädlingen befallen. Etliche kranke Bäume müssen kurzfristig gefällt werden.

Fröndenberg

, 15.11.2018, 13:37 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Stadtverwaltung plant, an mehreren Stellen im Innenstadtbereich kurzfristig Bäume zu fällen. Grund ist in den meisten Fällen ein Sicherheitsrisiko. Hauptsächlich sind Fichten betroffen. Oberhalb des Ehrenmals an der Eulenstraße und auch angrenzend an den Spielplatz im Hindenburghain sind die Bäume von Schädlingen befallen.

Nicht nur Borkenkäfer auch Läuse befallen die städtischen Bäume

Das betrifft allein am Ehrenmal 21 Fichten. Weil sich dort Borkenkäfer und Sitkafichtenlaus eingenistet haben, seien die Bäume auf Dauer nicht mehr standfest, wie die Stadtverwaltung erklärt. Da oberhalb des Ehrenmals nicht nur Fichten stehen und noch viele gesunde Bäume verblieben sei eine Ersatzpflanzung voraussichtlich nicht notwendig. Ein externer Dienstleister soll die Arbeiten durchführen, weil die Bäume am Hang liegen. Das wird die Stadt rund 4500 Euro kosten.

An zwei Seiten von Fichten gesäumt ist der Spielplatz am Hindenburghain. Auch diese Bäume sind laut Stadtverwaltung alle vom Borkenkäfer befallen. Sie sollen zeitnah von der städtischen Grünflächenabteilung entnommen werden, um der Verkehrssicherungspflicht nachzukommen. Über eine mögliche Ersatzpflanzung stimmt sich die Stadtverwaltung noch mit der Eigentümerin des Spielplatzes, den Stadtwerken, ab. Kosten Dritter fallen nicht an.

Eine große Pappel am Edeka wird zur Gefahr

An der Treppenanlage Alleestraße auf Höhe des Edeka-Marktes soll zudem eine alte Pappel gefällt werden. Der Baum befinde sich laut Stadtverwaltung in der sogenannten Altersphase, in der starke Äste ausbrechen. Gefährlich wird das für die Nutzer der Treppe und auch für eine Doppelgarage, die sich unter der Pappel befindet. Nur eine Spezialfirma kann den Baum an dieser Stelle entfernen. Voraussichtlich kostet das 4000 Euro. Mit dem Kreis Unna wird die Ersatzpflanzung abgestimmt.

Zudem werden entlang der Straße Hirschberg und an der Von-Tirpiz-Straße die Waldflächen aufgeräumt. Totholz und kranke Bäume sollen entfernt werden.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Kommunalwahl 2020

Bürgermeisterwahl: Darum muss die SPD sich vor CDU-Kandidat Freck fürchten

Hellweger Anzeiger Radweg-Streit

Nicht an Planung beteiligt: Auch der ADFC kritisiert die Radweg-Pläne der Stadt

Hellweger Anzeiger CDU-Bürgermeisterkandidat

Politik im Hinterzimmer: Hat CDU-Spitze Bewerbung von Parteivize einfach ignoriert?

Hellweger Anzeiger Wickeder Straße

Fröndenberger Hausbesitzer extrem verärgert: Straßensanierung sei Symbolpolitik

Meistgelesen