Altbürgermeister regiert die Hohenheider

dzFest der Adler-Schützen

Wer hätte gedacht, dass Altbürgermeister Willi Demmer mit Mitte 80 noch einmal den Vogel abschießt? In der Nacht zu Samstag geschah das Unglaubliche.

Hohenheide

, 19.08.2018 / Lesedauer: 2 min

Willi Demmer wurde zum dritten Mal König der Adler-Schützen und wählte Elisabeth Kauke zu seiner Königin.

Wie berichtet ist Demmer somit nach 1968 und 1993 zum dritten Mal Regent auf der Hohenheide. Und das feierten die Schützen ausgiebig. So kamen am Samstag Hunderte in die Schützenhalle, um dem Altbürgermeister zu gratulieren und mit den Hohenheidern zu feiern. „600 bis 700 Gäste waren es bestimmt“, sagt Fabian Gräbe von den Adler-Schützen. Sowohl die Halle als auch der Vorplatz waren gut gefüllt. Die Band „Friends“ sorgte dafür, dass mächtig Stimmung aufkam und dass sowohl für die vielen jungen als auch für die älteren Gäste die passende Musik aufgespielt wurde.

Etwas ruhiger ging es dann am Sonntag beim Festzug mit anschließender Parade auf dem Sportplatz zur Sache. Der Schützenverein Adler Hohenheide hatte Glück und musste seine altbewährte Route dafür nicht ändern, auch wenn diesmal zahlreiche Ordner den Zug begleiten mussten.

Das Schützenfest auf der Hohenheide ist damit aber noch nicht beendet. Am Montag, 20. August, ist Stehvermögen gefragt. Denn das Schützenfrühstück startet bereits um 10 Uhr. Dann folgen Frühschoppen und Ehrungen, bevor um 14 Uhr DJ Torsten Maschke auflegt. Und dann wird erfahrungsgemäß bis in den nächsten Tag hinein weitergefeiert.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Harry Wijnvoord und Matze Knop

Promis am Abschlag: Kinderlachen sammelt Spenden mit Golf-Aktion in Fröndenberg

Hellweger Anzeiger Königsproklamation in Hohenheide

Mit dem 148. Schuss fällt „Gerd“: Am Samstag feiern die Adler-Schützen den neuen König

Meistgelesen