Aldi soll zur Schaffung von Wohnraum über seinem Neubau in Fröndenberg verpflichtet werden

dzSPD-Antrag

Aldi soll nach dem Willen der SPD auf seinem geplanten Neubau am Bruayplatz Wohnraum als Ersatz für wegfallenden Wohnungen schaffen. Bisher sehen die Entwürfe des Discounters einen Flachbau vor.

Fröndenberg

, 17.05.2019, 04:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

In der SPD befürchtet man, dass nach einem Neubau des Discounters Aldi am Bruayplatz Wohnraum in der Innenstadt fehlt. Der SPD-Ortsverein Fröndenberg-Mitte will daher prüfen lassen, ob im Zuge des Bauvorhabens auch neue Wohnungen entstehen könnten. Aldi belegt derzeit das Untergeschoss des Gebäudes am Bruayplatz. Im Obergeschoss befinden sich Wohnungen. Nach den aktuellen Planungen soll der Altbau abgerissen werden und ein Flachbau auf demselben Gelände entstehen. Die Verwaltung soll nun prüfen, „ob im Zuge des Neubaus eines Aldi-Marktes, der Bauherr dahin verpflichtet werden kann, auf dem Flachdachgebäude Wohnraum zu schaffen“, schreibt die SPD in ihrem Antrag.

Zurzeit sehe die Planung ausschließlich eine Vergrößerung der Verkaufsfläche vor. „Somit würde der Neubau zum Verlust von innerstädtischem Wohnraum führen und dies bei dem angespannten Wohnungsmarkt“, führt Ortsvereinsvorsitzender Kurt Potthoff aus. Besonders in Großstädten hätten Discounter und Handelsketten, darunter auch Aldi, damit begonnen, ihre Flachdachbauten zu überplanen und mit Wohnraum aufzustocken. Kurt Potthoff weiter: „Es sollte unser Bestreben sein, hier die Wohnbebauung durchzusetzen, um die Belebung und Frequentierung der Innenstadt zu erhalten und zu erhöhen.“

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Stadtentwicklungskonzept

Fassadenprogramm: Die Förderung soll einfacher, Fröndenberg so schöner werden

Hellweger Anzeiger Klimafreundlich heizen

Holzpellets als Alternative zu Gas und Öl: Das sind die Vor- und Nachteile

Hellweger Anzeiger Ideenwettbewerb

Gute Nachricht für Autofahrer: Auch 2020 kein Wettbewerb für Karl-Wildschütz-Parkplatz

Hellweger Anzeiger Fröndenberg macht an

Weihnachtsbeleuchtung in Fröndenberg: Dieses Jahr sind es rund 90.000 LED

Meistgelesen