AfD überspringt in Fröndenbergs Partnerstadt Hartha 30-Prozent-Marke

dzLandtagswahl Sachsen

Die AfD schneidet bei den Landtagswahlen in Sachsen in Fröndenbergs Partnerstadt Hartha besonders stark ab: Mit 30,2 Prozent liegt das Ergebnis der rechtspopulistischen Partei deutlich über dem landesweiten Abschneiden.

Fröndenberg

, 04.09.2019, 10:58 Uhr / Lesedauer: 1 min

In Fröndenbergs sächsischer Partnerstadt Hartha erzielte die rechtspopulistische AfD bei den Landtagswahlen am vergangenen Sonntag ein besseres Ergebnis als landesweit.

30,2 Prozent der Wählerstimmen entfielen in der mittelsächsischen Stadt auf die AfD, nur die CDU war mit 36,5 noch etwas stärker. In absoluten Zahlen zeigt sich noch klarer, wie dicht die beiden Parteien auch in Hartha beieinander liegen: Die CDU bekam 1336 Zweitstimmen, die AfD 1106 Zweitstimmen.

AfD überspringt in Fröndenbergs Partnerstadt Hartha 30-Prozent-Marke

AfD-Zweitstimmenanteile in den Wahlkreisen bei der Landtagswahl in Sachsen am vergangenen Sonntag. Landesweit hatte die AfD 27,5 Prozent geholt, in Fröndenbergs Partnerstadt Hartha 30,2 Prozent. © dpa-infografik

Bei den Stimmen für die Direktkandidaten des Wahlkreises liegen CDU und AfD sogar im Verhältnis 1234 zu 1134 nur gerade Hundert Stimmen auseinander.

Bei den Kommunalwahlen Ende Mai war die AfD in Hartha gar nicht angetreten.

Zu Kleinparteien sind auch in Hartha die SPD und die Linke geschrumpft: Die Linke liegt bei 9,3 Prozent, die SPD gerade noch bei 8,2 Prozent der Zweitstimmen.

Die Grünen kommen nur auf 3,4 Prozent, die FDP auf 3,8 Prozent.

Im Vergleich zur Landtagswahl 2014 legte die AfD in Hartha um 22,3 Prozent zu.

Im Freistaat Sachsen hatte die AfD am 27,5 Prozent und damit etwas weniger als in Hartha geholt, die CDU 32,1 Prozent.

AfD überspringt in Fröndenbergs Partnerstadt Hartha 30-Prozent-Marke

Der Froschbrunnen in Hartha gehört zu den Wahrzeichen der Kleinstadt in Mittelsachsen. Während die AfD bei den Kommunalwahlen im Mai 2019 gar nicht in Fröndenbergs Partnerstadt angetreten war, holte sie bei den Landtagswahlen am 1. September ein Ergebnis über 30 Prozent. © Gabriele Hoffmann

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Straßensperrungen in Ardey

Von Langschede über Menden nach Ardey: Zwei Bahnübergänge sind für Bauarbeiten gesperrt

Hellweger Anzeiger Förderung für Sportvereine

Fördermittel für Fröndenberger Sportvereine: Kanu-AG und Handball-Jumpies können starten

Hellweger Anzeiger Halloween in Dellwig

Mit Grusel-Parcours und Party wird im Freibad in Dellwig Halloween gefeiert

Meistgelesen