Abgeordnete bestätigen katastrophale Straßenzustände in der Palz

Bürgerinitiative bittet um Hilfe

Der Hilferuf der Bürgerinitiative „Wir für die Palz“ kommt bei der überregionalen Politik an. Die maroden Straßen in der Palz nennen Abgeordnete schlichtweg „eine Katastrophe“.

Fröndenberg

, 24.10.2018, 10:47 Uhr / Lesedauer: 2 min
Abgeordnete bestätigen katastrophale Straßenzustände in der Palz

Besonders die Landstraße ist in einem katastrophalen Zustand. © Land

Die Palzbürger haben sich zusammengeschlossen, um die massiven Mängel am Straßen- und Wegenetz in Fröndenberg anzuprangern und dem Missstand ein Ende zu setzen. Im Dschungel der Zuständigkeiten der verschiedenen Straßenbauträger von Land, Kreis und Stadt ist das allerdings kein leichtes Unterfangen.

Jetzt lesen

Die Bürger aus den östlichen Ortsteilen nutzten daher jetzt die Möglichkeit, ihren Unmut über die Straßenschäden dem heimischen SPD-Landtagsabgeordneten Hartmut Ganzke sowie dem Unnaer Kreistagsabgeordneten Jens Schmülling vorzutragen. Ganzke war ohnehin zu Gast beim SPD-Ortsverein Frömern/Ostbüren/Palz und hatte seine Anreise genutzt, um sich die Palzstraßen anzusehen. „Zwischen Bentrop und Warmen ist die Landstraße eine Katastrophe - da muss sich unbedingt etwas tun“, bestätigte Ganzke.

Schnelle und unbürokratische Straßensanierung

Dass dies möglichst schnell und unbürokratisch geschehe, fordert die Bürgerinitiative. Landes-Mittel müssten zur Verfügung gestellt werden, um die Landesstraßen in Fröndenberg in Schuss zu bringen. Das Land müsse einsehen, dass es allein mit der in diesem Jahr erfolgten Sanierung der Palzstraße nicht getan ist. Schließlich hat die Landesregierung für das kommende Jahr keine weiteren Straßensanierungen in Fröndenberg geplant.

Jetzt lesen

Besonders die Landstraße zwischen der Kreuzung Bausenhagener Straße bis Frohnhausen und erst recht zwischen Warmen und Bentrop müsse für das Land oberste Priorität haben, meinen die Bürger. „Dort ist die Straße in einem katastrophalen Zustand. Es gibt eine Bushaltestelle für Schulkinder, aber weit und breit keinen Bürgersteig“, konkretisierte Hubert Leinweber von der Bürgerinitiative.

Abgeordnete bestätigen katastrophale Straßenzustände in der Palz

Die Palzbürger sprachen beim Treffen des SPD-Ortsvereins mit den Abgeordneten. © Privat

Bekanntlich liegen den Palzbürgern auch Tempodrosselungen auf den Straßen vor ihrer Haustür auf dem Herzen. Deshalb sprachen sie den Kreistagsabgeordneten gezielt auf ein Ortsschild an der Bausenhagener Straße am Ortseingang von Bausenhagen an. „So würden wir eine Geschwindigkeitsreduzierung auf 50 km/h erreichen“, so Leinweber. Denn an dieser Stelle gebe es ebenfalls keinen Bürgersteig, dafür aber Schulkinder, die dort in den Bus einsteigen. „Muss erst etwas passieren?“, fragte Leinweber.

Keine Versprechen, aber eine „Kleine Anfrage“

Natürlich konnten die Abgeordneten den aufgebrachten Bürgern nichts versprechen. Doch Ganzke will immerhin eine „Kleine Anfrage“ zur Situation der Land- und der Palzstraße stellen. „Die Landesregierung muss meine Frage schriftlich beantworten, dann wissen wir, ob sie ihrer Verpflichtung nachkommt, für ihre Landesstraßen im ländlichen Bereich zu sorgen“, so Ganzke. Auch Schmülling versicherte, sich um die Forderungen der Palzbürger bezüglich der Kreisstraßen zu kümmern.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Anliegerbeiträge
„Foul gegen die Bürger“: Jetzt setzt Sabina Müller dem Kämmerer die Pistole auf die Brust
Hellweger Anzeiger Schulstatistik 2019
Nicht nur Berufstätige pendeln: Das zeigen die Schülerströme aus und nach Fröndenberg
Hellweger Anzeiger Digitalisierung
(K)ein großer Wurf: Warum Schulen für die Digitalisierung einen langen Atem brauchen
Meistgelesen