8. Türchen: Risse im Reisequartier der Grafen

dzBilderrätsel-Gewinnspiel

Allein der Dachraum unseres diesmal gesuchten Baudenkmals misst neun Meter. Ansonsten hat das Gebäude viel von seiner einstigen hohen Bedeutung verloren – zumindest optisch.

Fröndenberg

, 08.12.2019, 10:53 Uhr / Lesedauer: 1 min

„Bedeutend für die Geschichte der Grafschaft Mark“, so beginnt der Eintrag in der Denkmalliste der Stadt. Hinter unserem achten Türchen verbirgt sich ein Bauwerk, das laut Denkmalbehörden die Wohnverhältnisse einer sozial angesehenen Bürgerschicht des 16. bis 20. Jahrhunderts dokumentiert.

Schaut man es sich von Näherem oder auch von Weiterem an, muss man mittlerweile schon etwas Fantasie aufbringen für diese Einschätzung. Vom Rokoko im Innern soll auch nicht mehr viel übrig sein.

Info

Die Teilnahme am Gewinnspiel ist ganz einfach

  • Haben Sie den Bildausschnitt enträtselt, gehen Sie einfach wie folgt vor: Sie schreiben den Namen des Bauwerks sowie die Ziffer des jeweiligen Türchens – von 1 bis 24 – in eine E-Mail.
  • Senden Sie Ihre E-Mail dann an froendenberg@hellwegeranzeiger.de – und vergessen Sie nicht, Anschrift und Telefonnummer mit anzugeben.
  • Unter allen Einsendungen mit der richtigen Lösung verlosen wir am Ende insgesamt 24 praktische Coffee-to-go-Becher aus Keramik.
  • Die Gewinner werden von uns benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Der stattliche Fachwerkbau ist in seiner heutigen Form im Jahr 1709 errichtet worden. Schon die Grafen von der Mark nutzten es als Quartier bei Reisen durch ihr Herrschaftsgebiet.

Im etwas verwilderten Garten des Hauses kann man mit Mühe heute noch ein kleineres Gebäude erkennen – das hat früher einmal Laute von sich gegeben.

Das Hauptgebäude ist als Denkmal geschützt, weil es eine charakteristischen Lage habe, von hoher städtebaulicher und ortsbildprägender Bedeutung sei und auf die Jahrhunderte lange Tradition der wichtigen Verbindungsstraße vom Hellweg ins Bergland hinweise.

Viele Pläne hat es schon für das Bauwerk gegeben, das täglich sehr viel Verkehr an sich vorbeirauschen sieht. Eben dieser Lärm und Staub bremst aber wohl auch seine Entwicklung in eine bessere Zukunft aus.

Jetzt lesen

Angaben zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und zu den Informationspflichten nach Art. 13 DSGVO: hellwegeranzeiger.de/informationspflicht
Lesen Sie jetzt
Meistgelesen