550.000 Euro für einen grünen Bruayplatz: Die Städtebauförderung ist sicher

dzInnenstadtentwicklung

Eine baustellenreiche Zeit steht im Fröndenberger Zentrum bevor. Während die Umgestaltung des Marktplatzes beginnt, ist die Landesförderung für den Bruayplatz nun zugesagt worden.

Fröndenberg

, 23.03.2020, 04:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die schönen Rankbögen sind schon gewichen, neue Leitungen werden verlegt: Der Marktplatz ist in diesen Tagen eine große Baustelle. Für die Anlieger ist das vorübergehend sicherlich mit Entbehrungen verbunden, aber es geht auch ganz offensichtlich voran mit der Fröndenberger Innenstadtentwicklung. In einem nächsten Schritt, wenn der Marktplatz fertig ist, soll der Bruayplatz zur Baustelle werden, um danach mit viel Grün zum Verweilen zur Erholung einzuladen.

Jetzt lesen

Diesem Ziel ist die Stadt nun ein gutes Stück näher gerückt. Denn wie sich bereits im Februar abzeichnete wird Fröndenberg 550.000 aus dem Städtebauförderungsprogramm der Landesregierung erhalten. Der gesamte Kreis Unna kann sich über rund 10 Millionen Euro aus diesem Fördertopf freuen.

Für den neuen Bruayplatz als grünes Pendant zum Marktplatz sind treppenartige Kaskaden, Wasserspiel, Spieldrachen und Kletterspielgeräte geplant. Die Politik hatte sich im vergangenen Jahr für den Erhalt von mehr Bäumen auf dem Bruayplatz stark gemacht. Ebenfalls entschied die Politik, dass die Umgestaltung des Marktplatzes dringlicher sei, sodass diese Arbeiten nun als erstes in Angriff genommen wird.

Städtebauförderung 2020

Kommunen erhalten 396,6 Millionen Euro

  • 273 Kommunen in Nordrhein-Westfalen erhalten 2020 rund 396,6 Millionen Euro aus der Städtebauförderung und dem Investitionspakt „Soziale Integration im Quartier“.
  • Damit können 295 Projekte mit Ausgaben in Höhe von insgesamt rund 532 Millionen Euro umgesetzt werden.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Corona-Krise
„Lasst wachsen“: Appell eines Friseurs an Solidarität und Vernunft seiner Kunden
Hellweger Anzeiger Fragen an die Redaktion
Coronavirus: Kann das Virus über Lebensmittel, Bargeld oder Türklinken übertragen werden?
Hellweger Anzeiger Hofladen-Serie
Einkaufen auf dem Land: Direktvermarkter Hofladen Scheffer hat weiterhin geöffnet