4. Türchen: Religionskriege, Kulturkämpfe und politische Scharmützel

dzBilderrätsel-Gewinnspiel

Wäre das Baudenkmal hinter unserem vierten Adventskalendertürchen ein Mensch, müsste man von einem wahren Tausendsassa sprechen. Kultur, Kirche, Politik – das gab es schon alles unter seinem Dach.

04.12.2019, 04:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das repräsentative Gebäude hat seine Wurzel in der Zeit kurz nach dem Dreißigjährigen Krieg, einem fürchterlichen Religionskrieg zwischen den beiden mächtigen Konfessionen in Europa.

In Fröndenberg, möchte man rückblickend sagen, wurde der Westfälische Frieden zu Münster und Osnabrück von 1648 in der Folge vorbildlich gelebt. Obwohl sich aber Protestanten und Katholiken in diesem Haus lange Jahre sehr nahe kamen, gab es dennoch einmal Stunk.

Info

Die Teilnahme am Gewinnspiel ist ganz einfach

  • Haben Sie den Bildausschnitt enträtselt, gehen Sie einfach wie folgt vor: Sie schreiben den Namen des Gebäudes oder Bauwerks sowie die Ziffer des jeweiligen Türchens – von 1 bis 24 – in eine E-Mail.
  • Senden Sie Ihre E-Mail dann an froendenberg@hellwegeranzeiger.de – und vergessen Sie nicht, Anschrift und Telefonnummer mit anzugeben.
  • Unter allen Einsendungen mit der richtigen Lösung verlosen wir am Ende insgesamt 24 praktische Coffee-to-go-Becher aus Keramik.
  • Die Gewinner werden benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

In der Bismarckzeit tobte der Kulturkampf zwischen dem Kaiserreich und dem Papst – der wirkte sich bis in unser gesuchtes Gebäude aus: Ein Mieter musste kurzerhand seine Wohnung verlassen; er war anderer Konfession als der Kaiser.

Doch umgehend kam es zur Fröndenberger Lösung des Konflikts: Der protestantische Nachbar des Geschassten nahm den Geistlichen in seiner Wohnung auf.

Das ist alles lange her. Viel später kaufte die Stadt Fröndenberg das Fachwerkhaus. Daran konnte auch die Meinung eines Ratsherrn nichts ändern, der „die alte Bruchbude“ wohl am liebsten abgerissen hätte.

Stattdessen diente das für 3 Millionen D-Mark sanierte, geschichtsträchtige Bauwerk sogar der Stadtbücherei einst als Domizil. Und während Religionskriege und Kulturkämpfe dort keine Rolle mehr spielen, toben dort heutzutage hin und wieder politische Scharmützel.

Angaben zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und zu den Informationspflichten nach Art. 13 DSGVO: hellwegeranzeiger.de/informationspflicht
Lesen Sie jetzt
Meistgelesen