23. Türchen: Guter Geist belebt die Erinnerung

dzBilderrätsel-Gewinnspiel

Baudenkmäler sollen den Lebenden überliefern, was einst die Toten geschaffen und wie sie gelebt haben. Kultur, Gesellschaft, Religion – all das und noch viel mehr steckt hinter Türchen Nummer 23.

Fröndenberg

, 23.12.2019, 04:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Unser diesmal gesuchtes Denkmal war über viele Jahrzehnte dem Vergessen anheim gefallen. Das hatte sicherlich etwas mit Verdrängung und mit der Unfähigkeit zur Vergangenheitsbewältigung zu tun.

Das jüngste Fröndenberger Baudenkmal, zumindest was das Datum seiner Unterschutzstellung betrifft, befindet sich auf einem recht unscheinbaren Grundstück und ist mindestens 175 Jahre alt.

Info

Die Teilnahme am Gewinnspiel ist ganz einfach

  • Haben Sie den Bildausschnitt enträtselt, gehen Sie einfach wie folgt vor: Sie schreiben den Namen des Bauwerks sowie die Ziffer des jeweiligen Türchens – von 1 bis 24 – in eine E-Mail.
  • Senden Sie Ihre E-Mail dann an froendenberg@hellwegeranzeiger.de – und vergessen Sie nicht, Anschrift und Telefonnummer mit anzugeben.
  • Unter allen Einsendungen mit der richtigen Lösung verlosen wir am Ende insgesamt 24 praktische Coffee-to-go-Becher aus Keramik.
  • Die Gewinner werden von uns benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Dass man sein Alter heute nicht exakt bestimmen kann, liegt an der Behandlung des Denkmals. Die war völlig unangemessen, und auch wenn es zur Zeit der Misshandlung noch keinen Denkmalschutz gegeben hat, würde man sie heute als Straftat werten. Seinerzeit nicht.

Das Baudenkmal weiß von vielen Menschen aus Fröndenberg zu berichten, die in der Stadt einstmals sehr beliebt und geachtet waren. Bedauerlicherweise mochten sich später Lebende daran lange Zeit nicht mehr erinnern oder zumindest helfen, die Erinnerung an sie aufrecht zu erhalten.

Erst 1985, in dem Jahr, als Richard von Weizsäcker seine immer noch viel zitierte Rede hielt, und damit viele Jahrzehnte nach der geschilderten Misshandlung, erwachte in Fröndenberg ein neuer Geist. Ein guter Geist, wenn man so will. Der ging von einer damals sehr kontrovers diskutierten Gedenkveranstaltung in der Gesamtschule aus.

Jetzt lesen

Angaben zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und zu den Informationspflichten nach Art. 13 DSGVO: hellwegeranzeiger.de/informationspflicht
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Sozialer Wohnungsbau
Aldi-Mieter: „Finden nur Wohnung mit Blick auf Mülltonnen und tanzende Ratten“
Meistgelesen