21. Türchen: Ein Blitzschlag als Geburtsstunde

dzBilderrätsel-Gewinnspiel

Manchmal bedarf es einer himmlischen Fügung, damit ein neues Bauwerk errichtet wird: Hinter unserem Türchen Nummer 21 verbirgt sich ein solches Denkmal, das seine Geburt einem Blitzschlag verdankt.

Fröndenberg

, 21.12.2019, 04:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zwar gab es in diesem heutigen Fröndenberger Dorf bereits ein Gebäude, das rege genutzt wurde, doch wurde es bald zu klein.

Damit trat Mitte des 19. Jahrhunderts eine Entwicklung ein, die sich dieser Tage in die gegenläufige Richtung bewegt. Vor mehr als 150 Jahren wollte man aber nun neu und größer bauen.

Geradezu als einen Fingerzeig von oben sah man es in der Ortschaft an, als in einer Nacht des Jahres 1866 der Blitz in das bestehende Gebäude einschlug und es in Flammen setzte.

Info

Die Teilnahme am Gewinnspiel ist ganz einfach

  • Haben Sie den Bildausschnitt enträtselt, gehen Sie einfach wie folgt vor: Sie schreiben den Namen des Bauwerks sowie die Ziffer des jeweiligen Türchens – von 1 bis 24 – in eine E-Mail.
  • Senden Sie Ihre E-Mail dann an froendenberg@hellwegeranzeiger.de – und vergessen Sie nicht, Anschrift und Telefonnummer mit anzugeben.
  • Unter allen Einsendungen mit der richtigen Lösung verlosen wir am Ende insgesamt 24 praktische Coffee-to-go-Becher aus Keramik.
  • Die Gewinner werden von uns benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

War es da nicht wirklich Gottes Wille, das nun endlich zur Tat geschritten werde? Das Vorhaben kostete allerdings viel Geld. Gesammelt wurde daher sogar in ganz Westfalen für das Projekt. 1875 war der Neubau fertig.

Trotzdem musste der Bauunternehmer die Rückzahlung zu einem guten Zinssatz – 5 Prozent lösten heute Freudensprünge aus – stunden. Weil das auf die Dauer zu teuer wurde, löste man den Kredit schließlich durch ein Darlehen über 24.000 Mark bei der Sparkasse Fröndenberg ab.

Später kam auch die Ausstattung immer weiter voran. Im Jahr 1910 wurde elektrisches Licht installiert, 1958 ersetzte man die alte Kohlenheizung durch eine moderne Ölheizung. Schließlich kann es gerade in solch großen Räumen bitter kalt werden – und 90 Minuten hält man sich dort gut und gerne auf.

Jetzt lesen

Angaben zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und zu den Informationspflichten nach Art. 13 DSGVO: hellwegeranzeiger.de/informationspflicht
Lesen Sie jetzt
Meistgelesen