An der Tankstelle

18-Jährige fällt am ersten Arbeitstag auf Trick-Betrug rein

Der erste Arbeitstag in einem neuen Beruf ist für jeden aufregend. Doch für eine Tankstellen-Mitarbeiterin aus Menden verlief er anders, als sie es sich vermutlich vorgestellt hatte.
Eine Tankstellen-Mitarbeiterin aus Menden ist an ihrem ersten Arbeitstag auf einen Betrüger hereingefallen. © dpa (Symbolfoto)

Dieser Betrug verlief erfolgreich. Mit einem Anruf hatte ein unbekannter Mann eine Tankstellenmitarbeiterin in Menden so verunsichert, dass ein Schaden von mehreren hundert Euro entstand.

Das ist passiert: Nach Angaben der Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis hatte die Tankstellen-Mitarbeiterin an ihrem ersten Arbeitstag am vergangenen Sonntag einen Anruf bekommen. Der Anrufer gab sich demnach als Mitarbeiter eines Wertkarten-Vertriebs aus. Er forderte die 18-Jährige auf, sämtliche Gutscheinkarten aus dem Ständer in der Tankstellen-Filiale zu entfernen.

Anschließend sollte die junge Frau ihm die darauf abgedruckten Nummern nennen und die Karten freigeben. „Um seine Forderung zu unterstreichen, drohte er mit Polizei und Arbeitgeber“, heißt es in einer Mitteilung der Kreispolizeibehörde. Die 18-jährige Mitarbeiterin sei daraufhin so überfordert gewesen, dass sie der Forderung des Mannes nachkam, heißt es weiter.

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.