Urlaub vor der Haustür: Unnaer und Dortmunder campen auf Hof Dahlhoff in Fröndenberg

dzÜbernachten auf dem Bauernhof

Auf Hof Dahlhoff in Ostbüren haben schon Gäste aus England übernachtet, aber auch Menschen aus Unna oder Dortmund, die einfach mal ihre Ruhe haben wollten. Jetzt in der Corona-Krise könnte Otto Dahlhoff die Wohnmobile stapeln.

Fröndenberg

, 11.07.2020, 17:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Wer auf dem Land etwas Ruhe finden möchte, muss nicht weit weg, sondern eigentlich nur bis in den landwirtschaftlich geprägten Fröndenberger Stadtteil Ostbüren fahren. Seit rund zehn Jahren, schätzt Otto Dahlhoff, bietet er auf Hof Dahlhoff drei Stellplätze für Wohnmobile an. Über das Jahr sind sie in der Regel zu 80 Prozent belegt. Nachdem die Corona-Einschränkungen gelockert wurden, stand das Telefon eine Zeit lang nicht still. „Ich könnte die Wohnmobile hier stapeln“, scherzt Dahlhoff.

Ein Freund hatte die Idee

Damals hatte ein Freund die Idee: „Mach doch Camping“, riet er dem Landwirt. „Hier in Ostbüren? Ich hätte nie gedacht, dass tatsächlich so viele Menschen kommen.“ Ein Wohnmobil steht gerade auf dem Platz, die Camper sind mit dem Rad unterwegs. Für den Ruhrtal-Radweg kommen viele. Obwohl Dahlhoff sie immer darauf hinweist, dass es zum Hof ein gutes Stück bergauf geht. Einmal habe er Radler auf halber Strecke abholen müssen.

Jetzt lesen

Später wird eine Frau mit Sohn dazukommen. Und für den Folgetag sind schon die nächste Gäste angekündigt. Eine Familie mit vielen Kindern sei gerade erst abgereist. Für die kleinen gibt’s nebst dem Campingplatz einen Spielplatz mit Klettergerüst, außerdem jede Menge Spielzeug. Dazu Hühner, Gänse, Kühe und Ponys: „Die Kinder wollen vor allem die Tiere sehen“, weiß Otto Dahlhoff, der auf dem Hof nach eigenen Angaben tausende Kindergeburtstage organisiert hatte.

Otto Dahlhoff hat die Arbeit auf dem Hof zu großen Teilen an Landwirt Sebastian Becker-Dahlhoff abgegeben. Um den Wohnmobilstellplatz kümmert er sich aber noch.

Otto Dahlhoff hat die Arbeit auf dem Hof zu großen Teilen an Landwirt Sebastian Becker-Dahlhoff abgegeben. Um den Wohnmobilstellplatz kümmert er sich aber noch. © Udo Hennes

Erwachsene haben zum Beispiel die Möglichkeit, im Holfladen, den Landwirt Sebastian Becker-Dahlhoff Anfang 2019 hergerichtet und neu eröffnet hat, einzukaufen. Die Angebote ergänzen sich gut, sagt Otto Dahlhoff.

Zum Campen brauch man nur ein Zelt

Zum Campen auf dem Hof brauche man übriges kein Wohnmobil. Gerade die Radfahrer kommen mit Zelt. Etliche Camper aus Holland, sogar Gäste aus England kampierten schon auf dem kleinen Hof in Ostbüren. Doch auch Besucher mit sehr kurzer Anreise - aus Dortmund oder Unna - seien häufig dabei. „Die wollen hier dann einfach ihre Ruhe haben, nichts hören und sehen.“ Otto Dahlhoff musste für Juli schon Absagen erteilen. Wer Interesse am Camping auf dem Land hat, sollte sich frühzeitig anmelden.

Die Nachfrage sei so groß, dass die Stadt Fröndenberg durchaus ein paar Campingplätze mehr gebrauchen könnte. Ein Thema, das die Verwaltung schon Jahre beschäftigt. Gerade stehen Grundstücksverhandlungen an. Für Hof Dahlhoff hat der Kreis nur drei Plätze genehmigt. Im kommenden Jahr könnte es aber eine Ferienwohnung geben. Landwirt Sebastian Becker-Dahlhoff plant, so weitere Gäste auf dem Hof unterbringen zu können.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Starkregen
Nach heftigen Regenfällen: Pkw säuft im Hochwasser ab und wird von Feuerwehr „gerettet“
Hellweger Anzeiger Kindergarten St. Marien
So sieht es im neuen Kindergarten direkt neben dem Schmallenbach-Haus aus
Hellweger Anzeiger Kommunalwahl 2020
Post für alle Wahlberechtigten: Briefwähler müssen sich aber noch gedulden
Hellweger Anzeiger Straßensanierungen
Sanierungsbedürftige Straße gefunden: Zuschuss von 85 Prozent fließt in die Ostbürener
Hellweger Anzeiger Kita und Schule betroffen
Nach Testpanne in Bayern: Familien im Kreis Unna wussten nichts von Infektion