Nach Einbrüchen in Fröndenberg: Polizei sucht nach zwei Tatverdächtigen

Einbrüche in Fröndenberg

Nach zwei Wohnungseinbrüchen in den Straßen Rehwinkel und Hohenheide gibt es nun Tatverdächtige. Die Polizei sucht Zeugen, die die beiden Tatverdächtigen gesehen haben.

Fröndenberg

, 13.02.2020, 09:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nach Einbrüchen in Fröndenberg: Polizei sucht nach zwei Tatverdächtigen

Nach zwei Einbrüchen in Fröndenberg sucht die Polizei nun verdächtige Personen. © picture alliance/dpa

Zu zwei Wohnungseinbrüchen ist es wie berichtet am Dienstag in Fröndenberg gekommen. Bewohner eines Hauses an der Straße Hohenheide waren zuhause, als die Einbrecher in einem anderen Raum ein Fenster einschlugen und in das Haus eindrangen. Das Ehepaar bemerkte den Einbruch erst später, weil es die Geräusche auf den Sturm schob. Zu einem weiteren Einbruch kam es in der Straße Rehwinkel.

Im Rahmen einer Nahbereichsfahndung durch die Polizei fielen einer Streifenwagenbesatzung gegen 20.30 Uhr im Kreuzungsbereich Querweg/Auf dem Krittenschlag/Hohenheide zwei verdächtige Personen auf, die sofort flüchteten, als sie die Beamten erblickten.

Die beiden Männer werden wie folgt beschrieben:

  • Die erste Person ist westeuropäisch, 20 bis 30 Jahre alt, 1,70 bis 1,80 Meter groß, schlank, hat eine dürre Gesichtsform, Oberlippenbart, Bart, trug eine schwarze Cap, eine schwarze Weste, einen hellgrauen Pullover und eine hellgraue Jogginghose.
  • Die zweite Person hat ebenfalls ein westeuropäisches Aussehen, ist 20 bis 30 Jahre alt, 1,70 bis 1,80 Meter groß, schlank, hat einen schlaksigen Gang, trug eine schwarze Jacke und eine schwarze Jeanshose.

Die Polizei bittet Zeugen, die diese beiden Männer gesehen haben, sich an die Wache Unna unter Tel. (0 23 03) 9 21 31 20 zu wenden.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Medikamente
Rezept vom Arzt: Statt auf Papier bald aufs Handy oder gleich online an die Apotheke
Hellweger Anzeiger Straßen in Fröndenberg
Straßenbaubeiträge: FWG bleibt bei klarem Standpunkt zu umstrittenem Gesetz
Meistgelesen