Zeitungsbote verfolgt den Dieb seines Autos im Taxi

Polizei

Als ihm am Sonntagmorgen das Auto gestohlen wurde, reagierte ein Dortmunder umgehend. Zusammen mit der Polizei und einem Taxifahrer stellte er den Dieb.

Dortmund

26.11.2018, 10:35 Uhr / Lesedauer: 1 min

Für filmreife Szenen sorgten am Sonntag ein Autodieb, die Polizei, ein Taxifahrer und ein beklauter Zeitungsbote. Gemeinsam mit der Polizei hat der 46-jährige Zeitungsbote den Dieb seines Autos verfolgt und schließlich auch gestellt.

Ereignet hatte sich der Diebstahl am Sonntagmorgen (25. November) auf dem Gelände der Tankstelle Bavaria, Evinger Straße 156.

Als der Zeitungsbote aus Dortmund um kurz vor 5 Uhr die Zeitungslieferung in der Tankstelle abgab, nutzte ein Mann den unbeobachteten Moment: Er hüpfte in den Wagen des Dortmunders, in dem der Fahrzeugschlüssel noch steckte, und fuhr mit dem Auto davon, offenbar auf der Evinger Straße stadtauswärts.

Der Bestohlene rettete sich durch einen Sprung vor dem Dieb

Der Besitzer des Suzuki reagierte sofort: Er stieg in ein wartendes Taxi und wies den Fahrer an, seinem eigenen - gestohlenen - Auto zu folgen. Von unterwegs alarmierte er die Polizei.

Über rund einen Kilometer Strecke zog sich die Verfolgungsfahrt, dann gelang es dem Taxifahrer gemeinsam mit den Streifenwagen, den Suzuki auf der Evinger Straße in Höhe der Lothringer Straße zu stellen.

Ein Fluchtversuch, bei dem der Autodieb auf den 46-jährigen Besitzer, der bereits ausgestiegen war, zusteuerte, misslang. Der Dortmunder rettete sich durch einen Sprung zur Seite.

Der Dieb hatte womöglich Drogen oder Alkohol konsumiert

Den Polizeibeamten gelang es anschließend, den Wagen zu stoppen, die Fahrertür des Autos aufzureißen und den Schlüssel zu ziehen. Der etwas desorientierte Fahrer wurde festgenommen.

Weil nicht ausgeschlossen werden konnten, dass der Dieb Alkohol oder Drogen konsumiert hatte, folgten Blutproben. Freiwillige Betäubungsmittel- und Atemalkoholtests hatte er zuvor abgelehnt.

Anschließend wurde der 41-jährige Dortmunder in Polizeigewahrsam genommen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Feine Sahne Fischfilet

Sänger „Monchi“ im Interview: „Für irgendwelche Nazi-Lappen ist mir meine Zeit zu wichtig“

Meistgelesen