Zahl der aktiven Corona-Fälle am Freitag wieder dreistellig

Coronavirus

Die Zahl der aktiven Corona-Fälle in Dortmund war für fünf Tage unter der 100er-Marke. Mit den 11 neuen bestätigten Infektionen am Freitag, ist sie nun wieder dreistellig.

Dortmund

24.07.2020, 15:08 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Covid-19 Graffito an einer Wand.

Ein Covid-19 Graffito an einer Wand. © Adam Nieścioruk | unsplash.com (Symbolfoto)

11 weitere positive Testergebnisse auf das Coronavirus Sars-Cov-2 meldet die Stadt Dortmund am Freitag (24. Juli). Damit sind seit dem ersten Nachweis des Virus in Dortmund insgesamt 1172 Menschen positiv getestet worden.

Jetzt lesen

1051 dieser Menschen gelten für die Stadt als bereits wieder genesen - 3 mehr als am Donnerstag. Dabei handelt es sich allerdings um eine Schätzung.

Zieht man diese geschätzte Zahl der Genesenen sowie die Zahl der Todesfälle mit nachgewiesener Corona-Infektion von der Zahl der insgesamt bestätigten Infektionen mit dem Virus ab, ergibt sich daraus die geschätzte Zahl der aktiven bestätigten Corona-Fälle in Dortmund. Am Freitag liegt diese bei 106.

Vier weitere Menschen im Krankenhaus

15 Menschen, die positiv auf das Coronavirus getestet worden sind, sind bisher in Dortmund gestorben. Bei 11 dieser Todesfälle sieht die Stadt Dortmund einen „ursächlichen Zusammenhang“ mit der vom Coronavirus ausgelösten Krankheit Covid-19.

Jetzt lesen

Im Krankenhaus stationär behandelt werden in Dortmund am Freitag 14 Corona-Patienten. Das ist einer weniger als am Vortag. 6 der Krankenhaus-Patienten befinden sich auf der Intensivstation, wovon wiederum 3 Personen beatmet werden.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Sommer in Dortmund
Hitzewelle im Corona-Jahr: Ansturm auf die Freibäder - mit Abstand, natürlich
Hellweger Anzeiger Bei Neonazis beliebte Modemarke
Thor Steinar und das mahnende Beispiel der Rheinischen Straße