Wetter-Warnung von Donnerstagabend: So war es in Dortmund

dzGewitterfront

Starker Regen und Hagel? Die Warn-App Nina hatte am Donnerstagabend Unwetter für Dortmund angekündigt. Die erreichten nur teilweise die Stadt - doch die nächste Warnung gibt es bereits.

Dortmund

, 14.08.2020, 09:18 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Verwunderung der Dortmunder war einmal mehr groß: Während in einigen Stadtteilen Menschen von heftigen Regenfällen berichteten, schauten die in anderen Gebieten aus dem Fenster und sahen - nichts!

Die starke Hitze, dazwischen immer wieder kalte Luftströmungen, lassen derzeit immer wieder Gewitter über Nordrhein-Westfalen aufkommen. Die kommen - wie in Dortmund - zeitweise immer wieder auf begrenztem Raum vor.

Unwetterfront streift Dortmund lediglich

So berichteten besonders Dortmunder im Südosten von starkem Regen, im Hafen hingegen waren lediglich dunkel Wolken und ein Grummeln in der Ferne zu erleben. Und tatsächlich streifte die Gewitterfront Dortmund. In Sölde etwa berichteten Anwohner von starkem Regen.

Jetzt lesen

Trotz akuter Warnung ging es für Dortmund am Donnerstagabend glimpflich aus. Auch die Feuerwehr verzeichnete keine Einsätze wegen Wetterschäden.

Für Dortmund gilt laut Deutschen Wetterdienst aktuell eine amtliche Warnung vor Hitze. Im Tagesverlauf könne es vermehrt Gewitter in Nordrhein-Westfalen geben.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Azubis von Thyssenkrupp
Türklinke aus Dortmund reinigt sich selbst - Erfindung ein Corona-Hit?