Weiterer Todesfall – Neuinfektionen immer noch alarmierend hoch

Coronavirus

Weiterhin steigt die Zahl der Neuinfektionen erheblich: Ein weiterer Todesfall ist in Dortmund zu beklagen. Der wichtige Inzidenzwert sinkt aber am vierten Tag in Folge.

Dortmund

, 14.11.2020, 16:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Am vierten Tag in Folge sinkt der Inzidenzwert in Dortmund.

Am vierten Tag in Folge sinkt der Inzidenzwert in Dortmund. © Stephan Schütze

Laut Stadt Dortmund sind am Samstag (14.11.) 199 positive Testergebnisse hinzugekommen. Von diesen neuen Infektionsfällen sind 26 Fälle 14 Familien zuzuordnen.

Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 6902 positive Tests vor. 4457 Menschen gelten nach Schätzungen der Stadtverwaltung als genesen. 2405 Menschen sind aktuell infiziert.

Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 175,6 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

Zurzeit werden in Dortmund 150 Corona-Patienten stationär behandelt (+6 zum Vortag), darunter 37 intensivmedizinisch (-3), davon wiederum 29 mit Beatmung (Wert unverändert).

Jetzt lesen

Ein Todesfall ist im Zusammenhang mit Covid-19 hinzugekommen, ob ursächlich oder nicht ursächlich wird derzeit noch ermittelt. In Dortmund gibt es damit bislang 25 Todesfälle im ursächlichen Zusammenhang mit Covid-19, weitere 15 mit SARS-CoV-2 infizierte Patienten starben aufgrund anderer Ursachen.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger CDU-Politiker
Plötzlicher Tod von Markus Bartel (50): „Top-Schwimmer, Kämpferherz, grundehrlich“