Wegen Corona: Jubiläumsausgabe der Kinder-Ferien-Party fällt aus

Coronavirus

Viele Traditionsveranstaltungen fallen der Corona-Krise zum Opfer. Jetzt muss auch ein ganz besonderes Ferienvergnügen für Kinder abgesagt werden - und das im Jubiläumsjahr.

Dortmund

, 29.04.2020, 19:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Viel Spaß bietet die Kinder-Ferien-Party in den Sommerferien. Doch in diesem Jahr fällt sie aus.

Viel Spaß bietet die Kinder-Ferien-Party in den Sommerferien. Doch in diesem Jahr fällt sie aus. © Oliver Schaper

Einen doppelten Grund zum Feiern sollte es in diesem Jahr geben: Die Kinder-Ferien-Party sollte nach einem Jahr im Übergangsdomizil in der Eishalle in die frisch renovierte Helmut-Körnig-Halle an der Strobelallee zurückkehren. Und das ganz besondere zweiwöchige Ferienvergnügen für Kinder würde in diesem Jahr zum 50. Mal stattfinden.

In diesem Jahr sollte die Kinder-Ferien-Party in die renovierte Helmut-Körnig-Halle zurückkehren.

In diesem Jahr sollte die Kinder-Ferien-Party in die renovierte Helmut-Körnig-Halle zurückkehren. © Oliver Schaper

Doch das ist wegen der Corona-Pandemie nicht möglich. „Die Kinder-Ferien-Party fällt in diesem Jahr aus“, teilte die Stadt am Mittwoch mit.

Jetzt lesen

„Wir nehmen unsere Verantwortung für die Gesundheit und die Sicherheit unserer jungen Gäste und deren Begleiter sowie unserer Helfer und Mitarbeiter sehr ernst“, erklärte Friedrich Dieck als Geschäftsführer des Vereins Kinder-Ferien-Party Westfalen als Veranstalter.

Jubiläumsfeier wird nachgeholt

„Dass tausende Kinder Anfang Juli in der Helmut-Körnig-Halle gemeinschaftlich spielen, toben und Spaß haben, erschien aber angesichts der Corona-Pandemie und der Kontaktsperren schon seit Wochen utopisch“, sagte Dieck.

Daher habe er gemeinsam mit dem Vorsitzenden Friedhelm Sohn entschieden, die Veranstaltung in diesem Jahr ersatzlos abzusagen. Das Jubiläum mit der 50. Veranstaltung soll dann 2021 stattfinden.

Die Kinder-Ferien-Party findet traditionell als kostenlose Veranstaltung mit Sport- und Spielangeboten in den ersten zwei Wochen der Sommerferien statt.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger „Gefährliche Straßen“-Debatte
Angstraum und Gefahrenzone? Polizei sieht Nordstadt „auf der Erfolgsspur“