Was Sie am Donnerstag in Dortmund wissen müssen: Urlaubs-Storno, Soforthilfe & JVA

Dortmund kompakt

Einige Dortmunder haben Probleme bei der coronabedingten Urlaubsstornierung, die Soforthilfe für Firmen war nicht so hilfreich wie erwartet und in der JVA wurde ein Häftling tot aufgefunden.

Dortmund

, 16.07.2020, 04:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Urlaub in der Corona-Zeit ist nicht einfach. Stornierungen oft auch nicht.

Urlaub in der Corona-Zeit ist nicht einfach – Stornierungen oft auch nicht. © picture alliance/dpa

Das wird heute in Dortmund wichtig:

Das sollten Sie wissen:

  • Am Wochenende musste die Dortmunder Feuerwehr mit Höhenrettern in Syburg anrücken. Zwei Frauen sind 60 Meter in die Tiefe gestürzt und saßen fest. Das sagen Kletter-Experten zu der Stelle. (RN+)

  • Die Corona-Soforthilfe galt als Rettungsanker und half den Gastronomie-Betreibern im März, April und Mai über die Runden. Jetzt drohen Rückzahlungen. War die Soforthilfe eine Falle? (RN+)

  • Das SOS-Kinderdorf Dortmund existiert erst seit sechs Monaten - drei davon im Ausnahmezustand. Mitarbeiter von der Anstrengung, den Kindern in der Krise die heile Welt zu bewahren - so gut es eben geht. (RN+)

Das Wetter:

Durchgehend bewölkt mit wenig Sonne: Schon morgens schwebt über Dortmund eine dicke Wolkendecke. Zum Mittag kann es vereinzelt zu Schauern kommen. Die Temperatur steigt nur auf rund 15 Grad. Nachts ist es teils nebelig.

Hier wird geblitzt:

Ebbinghausstraße, Hamburger Straße, Hansemannstraße, Huckarder Straße, Kirchhörder Berg, Königsheide, Rennweg, Ruhrallee, Varziner Straße, Wieckesweg

Unangekündigte Messungen sind jederzeit auch andernorts möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Dortmund aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Aktueller Überblick
Maskenpflicht und Hygieneregeln: Der neue Schulalltag in Dortmund startet
Hellweger Anzeiger Video-Serie „Themencheck“
Neonazi-Hochburg? Wie Dortmunds OB-Kandidaten das Image beseitigen wollen