Dortmund kompakt

Was Sie am Freitag in Dortmund wissen müssen: Trauerfall, Bombe, Mutation im Krankenhaus

Dr. Walter Aden ist im Alter von 87 Jahren gestorben, vier Blindgänger wurden im Westfalenpark entschärft und in einem Dortmunder Krankenhaus sind Fälle der britischen Corona-Mutation aufgetreten.
In einem Dortmunder Krankenhaus ist die britische Corona-Mutation nachgewiesen worden (Symbolbild). © picture alliance/dpa

Das wird heute in Dortmund wichtig:

  • Ein Jahr nach dem Terroranschlag in Hanau wird in mehreren deutschen Städten den Opfern gedacht. In Dortmund findet heute um 18 Uhr eine Kundgebung an der Reinoldikirche statt.

  • Die 7-Tage-Inzidenz in Dortmund steigt am Donnerstag (18.2.) weiter an und liegt nur noch knapp unter dem Wert von 60 (59,8). Zudem vermeldet die Stadt drei weitere Tote.

  • Im Knappschaftskrankenhaus in Brackel sind Fälle der britischen Mutation des Coronavirus nachgewiesen worden. Das ist am Donnerstag erstmals bekannt geworden. Auch ein neues Untersuchungsverfahren spielte eine Rolle. (RN+)

Das sollten Sie wissen:

Das Wetter:

Es könnten fast schon Frühlingsgefühle aufkommen: In der Spitze wird es mittags bis zu 11 Grad warm und die Sonne strahlt. Erst am Abend sind Wolken zu erwarten, aber wird es soll trotzdem den ganzen Tag über nicht regnen.

Hier wird geblitzt:

Abteistraße, Am Hagedorn, Am Westheck, der Palmweide, Asselner, Hellweg, Bittermarkstraße, Flemerskamp, Gevelsbergstraße, Gudrunstraße, Hagener Straße, Huckarder Allee, Hülshof, Karl-Marx-Straße, Menglinghauser Straße, Sölder Waldstraße

Unangekündigte Messungen sind jederzeit auch andernorts möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Dortmund aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt