Was am Montag in Dortmund wichtig wird: Strengere Kontaktverbote, keine Panzer in Dortmund

Dortmund kompakt

Das Land NRW hat die Kontaktverbote weiter eingeschränkt. Außerdem rollen wohl doch keine Nato-Panzer mehr über Dortmunds Straßen und die Stadt hilft den Obdachlosen.

Dortmund

23.03.2020, 04:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Militärübung „Defender Europe 2020“ wurde wegen des Coronavirus abgesagt. Deswegen werden wohl keine weiteren Panzer mehr durch Dortmund rollen.

Die Militärübung „Defender Europe 2020“ wurde wegen des Coronavirus abgesagt. Deswegen werden wohl keine weiteren Panzer mehr durch Dortmund rollen. © picture alliance/dpa

Das wird heute in Dortmund wichtig:

Das sollten Sie wissen:

Das können Sie am Sonntag in Dortmund unternehmen:

Bitte bleiben Sie – falls möglich – zu Hause, um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus in Dortmund zu vermeiden.

Das Wetter:

Der Montag wird richtig sonnig - aber kalt. Bei strahlendem Sonnenschein und einem wolkenlos blauen Himmel klettern die Temperaturen auf maximal neun Grad. Wenigstens der schneidende, kalte Wind nimmt im Vergleich zum Sonntag etwas ab, Windböen sind nicht angekündigt.

Hier wird geblitzt:

Altwickeder Hellweg, Am hohen Teich, Am Zitter, Canarisstraße, Deusener Straße, Dollersweg, Eberstraße, Holte Straße, Preußische Straße, Wischlinger Weg

Unangekündigte Messungen sind jederzeit auch andernorts möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Dortmund aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen