Was am Mittwoch in Dortmund wichtig wird: Klima-Demo und Corona-Warn-App

Dortmund kompakt

Extinction Rebellion kündigt bundesweite Klima-Demos an – auch in Dortmund, Anwältin gibt Tipps zur Corona-Warn-App und Studierende können jetzt finanzielle Hilfe nach Corona beantragen.

Dortmund

, 17.06.2020, 04:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Eine Aktivistin der Umweltschutzbewegung Extinction Rebellion bei der Protestaktion in Berlin. Auch in Dortmund wollen die Umweltschützer protestieren.

Eine Aktivistin der Umweltschutzbewegung Extinction Rebellion bei der Protestaktion in Berlin. Auch in Dortmund wollen die Umweltschützer protestieren. © dpa

Das wird heute in Dortmund wichtig:

  • Die Klima-Bewegung „Extinction Rebellion“ hat am Montag in einigen Städten eine bundesweite Aktionswoche gestartet. Im Laufe der Woche ist auch eine Demo in Dortmund geplant.

Das sollten Sie wissen:

  • Eine gute Woche nach dem Corona-Ausbruch im Klinikum hat am Wochenende ein Besucher in der Notfallaufnahme offensichtlich gegen die Maskenpflicht verstoßen. Es kam zum Streit. (RN+)
  • Am Wochenende sollte es laut Experten zu Unwettern in Dortmund kommen. Davon war aber nicht viel zu sehen. Woran das liegt und was das Coronavirus damit zu tun hat? Der Wetterdienst verrät es. (RN+)

  • Auch Dortmunder Studierende in akuter Notlage könne von einem Zuschuss des Bundes profitieren. Anträge gibt es seit gestern, Geld allerdings nur unter bestimmten Voraussetzungen.

  • Wohin mit den Sachen, die zu Hause ausgedient haben? Mit kreativen Ideen lassen sich einfach neue Dinge daraus machen. Wir zeigen, wie es geht. Das Motto: Selbermachen statt Wegwerfen. (RN+)

Das Wetter:

Morgens bedeckt – den Tag über regnerisch: Der Tag beginnt noch trocken bei rund 14 Grad. Im Laufe des Tages ziehen immer mehr Wolken am Himmel auf, bis die Sonne ganz dahinter verschwindet. Vereinzelt sind Regenschauer möglich. Die Temperatur steigt auf bis zu 22 Grad.

Hier wird geblitzt:

Bauerholz, Dollersweg, Eichwaldstraße, Flughafenstraße, Lindemannstraße, Mallinckrodtstraße, Persebecker Straße, Roßbachstraße, Weidenstraße, Zillestraße

Unangekündigte Messungen sind jederzeit auch andernorts möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Dortmund aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt