Von der Tat zum Urteil: Die illustrierte Chronik des Prozesses gegen Sergej W.

dzBVB-Prozess

Der BVB-Attentäter Sergej W. wurde wegen versuchten Mordes zu 14 Jahren Haft verurteilt – rund anderthalb Jahre nach der Tat. Der Prozess, der Stadt und Verein beschäftigte, in der Chronik.

Dortmund

, 27.11.2018, 14:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Am 11. April 2017 wollte Sergej W. mit einen Bombenanschlag auf die Mannschaft von Borussia Dortmund den Kurs der BVB-Aktie manipulieren. Nach einem Prozess, der Dortmund und den Verein in Atem hielt, wurde er am 27. November 2018 zu 14 Jahren Haft verurteilt.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Trotz Rechts-Terror in Halle

Darum können die Nazi-Demos in Dortmund nicht einfach verboten werden

Meistgelesen